Beim zurückfahren Ampelblitzer ausgelöst

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Heda09,

genau dasselbe ist mir mal vor paar Jahren passiert: Verkehr staute sich, als die Ampel Rot wurde, stand ich da 'mutterseelenallein' auf der Kreuzung. Querverkehr wollte vorbei und ich musste langsam rückwärts fahren.

Habe auch die schönen orangeroten Lampen angemacht!

Es ist jetzt schon drei, vier Jahre her und ich habe nie etwas von der Verkehrsbehörde gehört. Ich gehe daher davon aus, dass die gesehen haben, dass ich rückwärts gefahren bin, denn es hat 2 x geblitzt.

Und inzwischen dürfte das auch schon verjährt sein.

In deinem Fall würde ich einfach mal abwarten. Das einzige was man dir vorwerfen könnte, ist der Umstand, dass du bei Stau nicht in die Kreuzung hättest einfahren dürfen.

Ich wünsch dir viel Glück und hoffe für dich, dass nix mehr kommt!

Liebe Grüße

ichausstuggi

Naja, du kannst ja angeben, dass du "nur" zurückgefahren bist. Allerdings ist es nicht erlaubt, in die Kreuzung einzufahren wenn man hinten nicht rausfahren kann, so dass du ganz ungeschoren vermutlich nicht davonkommen wirst (außer du kannst glaubhaft versichern, dass das nicht zu erwarten war, aber ... )

Nein, ich glaub nicht, dass da was passiert. Man sieht ja, dass du nicht bei Rot über die Ampel gefahren bist. Deshalb blitzt das Gerät ja in der Regel auch mehrmals.

Was möchtest Du wissen?