Soll ich beim Vorstellungsgespräch über meine Krankheit reden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nun, das würde ich auf jeden fall mitteilen, denn schließlich ist das eine völlig ausreichende Erklärung dafür, weil du ja selbst keine Schuld daran hast. Natürlich solltest du auch thematisieren, dass jene Krankheit nur einmal auftritt, denn das wird, bzw. muss er dir ja glauben. Es kann sogar sein, dass du verpflichtet bist, solche Krankheiten zu erwähnen, aber da bin ich mir nicht so sicher. Und was die Nebenfrage angeht, lässt sich nur sagen, dass diese nicht pauschal beantwortbar ist. Für viele Sachen ist ein (gutes) Abi definitiv relevant, aber nicht für alles. Bei deinem spezifischen Fall müsstest du dich nochmal intern erkundigen. Aber Abi schadet nie:)

ladybug19 29.08.2015, 12:52

ja das dachte ich mir eben auch, dass es ja nicht meine Schuld ist :) Danke :))

0

Meiner Meinung nach ist Abitur sehr wichtig! Leider zählt in Deutschland weniger das was du kannst, sondern mehr das was auf dem Papier steht! Schlüsselqualifikationen sind mehr wert als wahres können meiner Meinung nach.

Wenn sie nach dem abgebrochenen Abitur fragen und ich denke das werden sie, dann erzähle deine Geschichte. Ich persönlich finde deinen Werdegang sehr stark und ich finde du kannst Stolz sein, dich durch die Krankheit gekämpt zu haben.

ladybug19 29.08.2015, 12:50

Vielen Dank :) ja vielleicht sollte ich es auch echt einfach sagen, nur manche haben mir davon abgeraten deswegen war ich bisschen verunsichert :).

0

Tut mir leid. Ich kann dir da nicht weiterhelfen. Der text ist klasse geschrieben. Ich wünsche dir trotz allen, alles gute und Gesundheit! ^^

ladybug19 29.08.2015, 12:46

Danke :) ^^

0

Was möchtest Du wissen?