Beim Uhrenkauf übers Ohr gehauen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Spielt keine Rolle, ob es Deine Mutter oder ein anderer war, der Dich begleitet hat. Beide wieder hin. Uhr umtauschen gegen Bares. Falls die das nicht machen, sofort Anzeige erstatten wegen Betruges. Nicht abzocken lassen.

Ach ja und erst einmal nicht erwähnen, das Du weißt, was es für ein Glas ist. Wahrscheinlich haben die Verkäuferinnen selbst keine Ahnung. Nie gleich preis geben, das man was weiß.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TerzKeks
26.06.2016, 01:49

Okay, aber dann müsste ich ja einen Grund angeben, weshalb ich mein Geld zurück möchte.. Wenn ich nur wegen der Kratzer reklamiere könnten die Verkäuferinnen darauf bestehen, dass ich dieselbe Uhr einfach nochmal bekomme. Sollte ich dann das mit dem Glas anmerken? 

Danke ! 

0
Kommentar von franneck1989
26.06.2016, 12:43

Falsche Beratung ist noch lange keine arglistige Täuschung. Betrug setzt Vorsatz voraus. Daher besser mal den Ball flach halten

0

Sofern ein Zertifikat bzw. eine Beschreibung o.ä. vorliegt, wo das Glas als solches deklariert wird, wie man dir zusicherte, hättest du gute Karten. Andernfalls könntest du die Uhr fachmännisch begutachten lassen, z.B. in einem, zwei Fachgeschäft(en), um es nochmals bestätigt zu bekommen. In jedem Fall würde ich (am besten zusammen mit der Mutter) dem Geschäft in dem die Uhr gekauft wurde, nochmals einen Besuch abstatten und das Problem vortragen und Ersatz fordern, da dir ja was versprochen wurde, was du nicht erhalten hast. Vermutlich kannst du mit Kulanz der Verkäufer rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es eher bitter das 2 Verkäuferinnen nicht in der Lage sind eine Aussage über das Material des Uhrglases zu treffen  . Ein Saphirglas lässt sich übrigens nicht in jede Uhr einsetzen . Ich bin bei Zeppelin jetzt nicht so im Thema , aber meist hat es einen Grund warum man Kunststoffgläser statt Mineral-oder Saphir verwendet .
Ich würde auf jeden Fall versuchen die Uhr umzutauschen , aufgrund falscher Beratung .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die 2 Stunden Fahrt sollten es Dir wert sein dahin zufahren. Natürlich mit Deiner Mutter als Zeugin. Die Uhr auf den Tisch legen und Geld zurück verlangen. Ich würde Dir aber raten, einen unabhängigen Uhrmacher zu fragen, ob es sich um Betrug handelt und ob Dir was vorgespielt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?