beim tauchen die Luft vorher ausatmen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einzig beim Abtauchen mit Gerät macht es Sinn die Luft aus den Lungen abzublasen. Zu dem Zweck, dass das hydrostatische Gleichgewicht gebrochen wird und der Taucher untergeht. Dies alles davon ausgehend, dass er austariert ist, also sein Auftrieb (durch Ausrüstung, wie Neopreananzug, etc.) durch die mitgeführte Menge Gewicht (Blei) ausgeglichen ist.

Unter Wasser sollte man möglich im ausgeatmeten Zustand tauchen, also wie an der Oberfläche: Einatmen, ausatmen, Pause...

Möglicherweise hat Deine Lehrerin das gemeint.

Beim Apnoetauchen (ohne Atemregler/Tauchgerät) nehmen die Taucher - zumindest Weltmeister wie Christian Redl - http://www.christianredl.com/ - die gesamte Luft ihrer Lungen mit nach unten (bis zu 100 m und tiefer) und wieder mit nach oben.

Einatmen, Ausatmen, Pause ... absolut richtige Atemtechnik! Sollte jeder Taucher intensiv trainieren bis es automatisch klappt ... wie an der Oberfläche auch. Die meisten (auch langjährige Taucher) machen das ein Leben lang falsch.

Die Leherin lag sicher falsch mit ihrer Behauptung. Du brauchst eine gewisse Menge Luft in der Lunge um deinem Körper die Möglichkeit zu geben durch den Gasaustausch in den Alveolen (Lungenbläschen) Sauerstoff ins Blut abzugeben aber auch Co2 aufzunehmen. Dieser Austausch funktioniert bei entleerter Lunge nicht. Da ist nichts zum Austauschen vorhanden. Der Lungenkreislauf fäuft ins Leere und das Co2 bleibt im Blut = früherer Atemreiz.

Beim Apnoe-Tauchen hat das Vollpumpen der Lungen einen ganz anderen Hauptgrund. Beim Abtauchen (100 m und tiefer) werden die Lungen dermaßen komprimiert, dass die Luft auch beim Auftauchen vorhanden sein muss um die Lungenflügel wieder zu entfalten. Sonst würden die Lungen verkleben und Atmen wäre nicht mehr möglich. Also Apnoetaucher atmen wärend des Tauchgangs nicht aus. Frühestens beim Auftauchen bei Annäherung an die Oberfläche. Grüße, Günter

0

apnoetaucher füllen ihre lungen bisunters dach mit luft. dann tauchen sie ab, und atmen tatsächlich erst wieder an der oberfläche aus. das macht man, damit man möglichst viel notwendigen sauerstoff "dabei" hat. deine sportleherin hat da offenbar etwas falsch verstanden.

Hallo, willst Du mit oder ohne Gerät abtauchen? Bedenke bitte, dass eine Lunge voller Atemluft Dich normalerweise über Wasser hält. Tauchst Du als Schwimmer nur einfach ein paar Meter ab, kannst Du im eingeatmeten Zustand abtauchen, brauchst dazu aber Deine Körperkraft (Bein- und/oder Armschlag). Je nach Zeitdauer kannst Du unter Wasser mehr oder weniger ausatmen. Erst der Drang zu Atmen (wird durch den Anstieg von Kohlendioxid in Deinem Blut ausgelöst, zwingt Dich wieder an die Oberfläche. Taucher mit Gerät jedoch versuchen schon vor dem Abtauchen an der Wasseroberfläche austariert zu sein. Dazu haben Sie an der Oberfläche nur wenig Atemluft in der Lunge und atmen aus, sobald sie abtauchen wollen. Dieses Ausatmen bei richtiger Tarierung bewirkt das Absinken leichter und bei entsprechender Übung immer und ohne körperliche Hilfe. Gruß Klaus

Apnoetauchen - Luft packen gefährlich oder nützlich?

Hallo, Ich bin jetzt 12 Jahre alt, werde nächste Woche 13, und interessiere mich sehr für das Apnoetauchen. Ich konnte schon in der 4 Klasse im Schwimmunterricht sehr lange die Luft anhalten, und 20 Meter weit tauchen. (Mittlerweile schaffe ich um die 30 Meter(da eine Woche nach der Frage gute Technik für schnelles und ruhiges tauchen entdeckt und schon etwas "trainiert" jetzt weiter als 30 Meter. ))  Ich habe es schon immer geliebt, im Meer tief und weit zu tauchen, alles wird still und ruhig. Deshalb interessiert mich diese Tauchart sehr. Als ich vor ein paar Tagen wieder mal im Internet nach Infos gesucht habe, bin ich auf das Luft packen gestoßen. Ich war sehr überrascht, da ich diese Art "extra Luft" zu holen anscheinend bereits seit 4 Jahren unbewusst genutzt habe. Allerdings auch nur, wenn ich sehr tief tauchen wollte. Nun wollte ich mal fragen, ob das ganze gefährlich ist, oder ob es vielleicht das Lungen Volumen steigert. Habt ihr noch Tipps, wie man tiefer oder weiter tauchen kann???

...zur Frage

Wie kann ich länger die Luft Unterwasser anhalten?

Hallo unzwar gehe ich immer im Baggersee tauchen aber ich halte höchstens die Luft 10sek an und muss dann auftauchen wie kann man länger tauchen mit Bewegung? Und dann noch etwas, unzwar wenn ich 2m tief tauche drückt es an meinem Trommelfell ,wie kann ich den Druck ausgleichen?

LG

...zur Frage

Wie Tauchen ohne nase zu halten?

Bekomme es nicht hin. Ich muss ständig nase zu halten. Soll man unter wasser mit mund ausatmen? Einfach luft anhalten? Ich bekomme jedes mal wasser in die nase und verschlucke mich

...zur Frage

Kann durch die Augen atmen… normal?

Hey, ich hatte noch eine Frage, und zwar, schon ganz lange, ich glaube schon seit immer, fällt mir so was auf. Wenn ich die Nase zuhalte, und dann versuche auszuatmen, dann kann ich durch die Augen ausatmen. Nur ganz langsam und nur ganz wenig Luft, aber wenn man den Finger vors Auge hält dann spürt man schon das da Luft raus kommt. Ich meine jetzt nicht mitten im Auge, sondern an den Seiten direkt an der Nase. Da nur, an diesen beiden Stellen, nicht irgendwo mitten im Auge. Ist das normal??? Was ist das?

Wenn ihr noch Fragen habt oder was nicht verstanden habt, einfach fragen.

Hoffe ihr könnt mir helfen. Lg Korsikafeeling

...zur Frage

Wie kann ich mein Lungenvolumen vergrößern?

HeyHo,

wir hatten letztens in der Schule Schwimmunterricht und ich hab mal versucht sone Bahn (25m) zu tauchen... Hat auch geklappt aber es war schon knapp. Ich würde gerne länger die Luft anhalten können. Hab eigentlich schon ne ganz gute Atemtechnik aber würde mein Lungenvolumen gern vergrößern. Aber wie? Könnt ihr mit helfen oder mir vllt einen kleinen Tipp oder Rat geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?