Beim Sterben zusehen, Umgang mit dem Tod

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Alkohol der Wirkung wegen zu trinken, gaukelt mir nur kurzfristig vor, dass mir das gut tut! Ich stell mir gerade vor, ich würde sterben und meine Angehörigen würden das nur 'im Suff' ertragen! Fürchterlich! Da möchte ich 'meine Lieben' lieber gar nicht bei mir haben, als zugedröhnt! Auch ich begleite zur Zeit einen Menschen, der an seiner fürchterlichen Krankheit sterben wird. Es tut uns beiden so gut, offen über alles zu reden. Und wenn es etwas ist, worüber ich nicht mit ihm reden möchte, dann habe ich mehrere Menschen, mit denen ich über all meine Gedanken, die mir kommen, reden kann. Die beste Droge ist ein klarer Gedanke! Absolut nebernwirkungsfrei!

Alkohol, in Maßen und nicht in Massen genossen, entspannt. Vor allem Bier, das liegt am Hopfen. Ich meine, es ist in Ordnung, wenn ein Elternteil so früh im Sterben liegt und man das begleitet, dass man ruhig ein oder zwei Bier zum Einschlafen trinken kann. Keinesfalls aber sich die Kante geben, das wäre völlig daneben!

jeder macht das anders, aber ich denke nicht dass alkohol wirklich helfen kann. such dir lieber etwas was dich ablenkt: geh joggen, triff dich mit alten freunden, versuche irgendetwas zu bauen, gestalte dein zimmer um..

und wenn das alles nicht hilft, such dir jemanden zu reden, dass mit dem alkohol kann man nicht immer richtig beherschen, es kommt aber auch drauf an ob du dir lediglich ein bier während eines filmes gönnst oder hochprozentiges einfach in dich reinschüttest..

Alkohol ist eher etwas um loszulassen wenn man verklemmt ist, wenn man einfach nur spaß haben will oder wenn man auf etwas anstößt..

mein beileid >_<

LG

das tut mir wahnsinnig leid, wenn gerade ein elternteil von dir im sterben liegt, aber bitte siehe nicht den alkohol als lösung an!!! auf die dauer wird es dir schaden!!!

Mann kann auch anderweitig trauern. Alkohol und Drogen zeigen nicht wie sehr du trauerst und sie helfen dir nicht drüber hinweg. Das würde der sterbend auch nicht wollen, nehme ich mal an. Bitte hol dir anderweitig Hilfe, aber erwarte keine von Alkohol.

Alkohol ist niemals eine Lösung, egal wie schwerwiegend das Problem auch sein mag!!!

Rede lieber mit jemanden über deine Trauer und über denjenigen den du verloren hast.

Was möchtest Du wissen?