3 Antworten

Wenn sich der Intel Turbo boost aktiviert dann "übertakten" er ein Kern des Prozessors.

Das passiert aber nur bei Anwendungen die viel Leistung benötigen und nur ein Kern nutzen

Bei Anwendungen die 2 oder mehr Kerne nutzen kommt der Turbo Boost nicht zum Einsatz.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn möglich übertaktet der Prozessor selbst bis auf 2,8GHz. Beim Spielen wird da aufgrund der bereits hohen Temperaturen nicht möglich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Turbo-Technologie erlaubt es dem Prozessor sich bei Bedarf selbstständig dynamisch zu übertakten um die gerade vollrichtete Arbeit effizienter zu verarbeiten.

In Spielen kommt dieser Boost allerdings außer vielleicht in den ersten Sekunden nicht zum Einsatz. Denn da greift eine andere Maßnahme.

Nämlich jene, die den Prozessor vor Überhitzung schützt. Wird ein Prozessor durch die erhöhte anliegende Spannung weiter erhitzt, kann dies bei zu hohen Temperaturen zur Schädigung, mindestens aber einer insgesamt kürzeren Lebenserwartung führen. Daher reduzieren Prozessoren seit Jahren ihre Leistung, sobald die Temperatur zu stark ansteigt, um so weiterer Hitzeentwicklung vorzubeugen.

Läuft der Prozessor bedingt durch eine sehr leistungshungrige Anwendung ohnehin schon unter hoher Last, entsteht eine entsprechend hohe Temperatur. Diese verhindert dass der Prozessor sich noch weiter hoch taktet, da dies die Situation nur verschlimmern würde und keinen sinnvollen Mehrwert brächte.

Daher bleibt der Turboboost in der Regel auf wenige Sekunde beschränkt, in denen während des alltäglichen Arbeitens oder dem Startvorgang von Anwendungen kurzfristig ein Temposchub verhindern könnte dass der Benutzer ein unangenehmes Stocken erfährt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?