Beim Spickzettel schreiben erwischt, was kommt zu?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Naja, wenn du nur einen Spickzettel geschrieben hast außerhalb der Klausur,kann man es dir prinzipiell nicht nachweisen, genauso gut könntest du nämlich behaupten, dass du ein Lernzettel geschrieben hast. Wenn du jedoch zugeben hast einen Spickzettel geschrieben zu haben, kann das schon andere Folgen haben.

Ich würde dir trotzdem empfehlen in Zukunft einfach den Stoff zu lernen, dann benötigst du auch keinne Spickzettel. Ich möchte nicht den Moralapostel raushängen lassen, aber spicken bringt dich nicht weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das heißt normalerweise eine sofortige 6 ohne wenn und aber.

Egal wie gut deine Arbeit / der Test / die Klausur auch war, da wird gar nicht drüber geschaut und es wird als 6 gewertet.

Allerdings ist mir das in meiner gesamten Laufbahn noch nie passiert.

Einmal hatte ein Junge einen Zettel (wohl ausversehen) noch im Heft, trotzdem zählen da ja keine Ausreden. Er bekam allerdings "nur" eine 3-. 

Was meinst du, wie viele Lehrer schon gesagt haben "Wen ich beim abgucken erwische, der kann sofort nach vorne kommen und sich das ungenügend abholen". Denkst du, das ist einmal passiert? Keine Arbeit ohne, dass jmd ermahnt wurde, aber noch nie eine 6 deswegen gefallen.

Kommt also drauf an.

Normal aber wie gesagt eine 6 und da kannst du dich auch nicht rausreden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

selbst wenn du einen spickzettel geschrieben hast ausser halb der klausur und du zugegeben hast dass es ein spickzettel ist, kann der lehrer dir NICHTS.  nur wenn du auch tatsächlich dabei in der klausur erwischt wirst wenn du ihn benutzt.  man darf mich heute auch nicht einsperren wenn ich sage ich raube morgen eine bank aus^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es während dem Test war musst du wahrscheinlich den Test nocheinmal schreiben mit anderen Fragen undso ( war zumindest bei mir damals so )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Garnichts. Er muss dich bei der Arbeit dabei erwischen wie du ihn benutzt. Du kannst dir ja spikker schreiben, solang du sie nicht benutzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klarer Fall von Täuschungsversuch
Der Lehrer kann dir ein ungenügend (6) geben, was er auch wahrscheinlich machen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BeastModeXx
14.01.2016, 23:43

Außer du wurdest dabei erwischt, wie du den Zettel angefertigt hast...
Dann kann dir der Lehrer gar nichts. Sag einfach, dass du damit besser lernen könntest.
Gleiches Prinzip: du gehst in einen Laden und greifst nach einem Apfel und guckst ihn dir genauer an. Plötzlich kommt von hinten jemand und beschuldigt dich, dass du den Apfel klauen wolltest.
Keine Beweise -> keine Strafe

0

Nur beim schreiben oder beim spicken in der Arbeit? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rihannafangirl
14.01.2016, 23:07

Ein Aufsichtslehrer kam geschlichen und hat mich gleich gefragt , ob ich ein Spickzettel schreibe.Dann hat er mein Buch genommen und hat nach meinen Namen, Klasse und so weiter geschaut. Dann hat er mich bei meinem Lehrer verpetzt. Ich habe eigentlich gelernt gehabt, aber ich habe den Spickzettel Nicht Zum Spicken geschrieben sondern zum Wohlfühlen. Ich habe ohne Spickzettel die Arbeit geschrieben und konnte Alles. Ich weiß nicht mehr was mein Lehrer über mich jz denkt

0

Eine 6 was sonst ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unterschleif -Note 6

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?