Beim Schwimmunterricht trotz Periode mitmachen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich persönlich trage Menstruationscups und gebe daher meine Erfahrungen diesbzgl. gerne weiter. Auch Tampons habe ich zuvor bereits jahrelang verwendet, bin aber mit der Handhabung der Tassen immer besser klar gekommen. Auch im Bezug auf das Schwimmen.

Die Menstruationstasse ist ein wieder verwendbarer, weicher Becher aus
medizinischem Silikon (oder TPE), der gefaltet in die Scheide eingeführt wird, sich dort entfaltet und so das Blut diskret, sicher und geruchlos auffängt.

Nach 4-12 Stunden entleerst du die Menstruationstasse ins Klo, wäschst sie kurz aus und führst sie wieder ein. Du brauchst nur eine einzige Menstruationstasse und ihre Lebensdauer beträgt mehrere Jahre. Sie ist auch für Sport, für unterwegs und nachts geeignet.

Q: afriska.ch/wozu1.html

Auch zum Schwimmen eignen sich die Menstruationscups bestens. Die Tassen haben ein viel größeres Fassungsvermögen als Binden oder gar Tampons. Desweiteren saugen sie sich nicht voll beim schwimmen - sie stören rein gar nicht.

Die Menstruationstasse absorbiert beim Schwimmen kein Wasser. Tampons saugen sich beim Baden nämlich gerne mit Wasser voll, weshalb sie im Schwimmbad oder am Meer besonders oft gewechselt werden müssen. Das ist aber wie ich merkte von Frau zu Frau unterschiedlich. Ich und ein paar meiner Freundinnen hatte/haben leider dieses Problem - andere kennen es aber so nicht.

Zudem können sich im Wasser enthaltene Keime und Bakterien (z.B. in Bagerseen...) in einem vollgesaugten Tampon besonders gut vermehren. Die Menstruationstassen beim Schwimmen zu verwenden ist in dieser Hinsicht also eine äußerst praktische und gute Sache - auch für die Scheidengesundheit.

Sei dir ebenso darüber im Klaren, dass man - sofern nicht gut versteckt - das Rückholbändchen des Tampons evtl. sehen könnte. Durch die enge Badekleidung ist das mal schnell passiert - besonders peinlich wenn es komplett daran vorbeiragt. Bei der Menstruationstasse musst du dir niemals Sorgen machen, dass sie womöglich gesehen werden könnte. Sie von außen praktisch unsichtbar, schließlich verfügt sie nicht über einen Rückholfaden oder ähnliches. Dies ist ein Punkt der nicht für jeden relevant sein wird, aber für manche sicher schon.

Falls das Thema allerdings nichts für dich ist, ist das völlig okay! Bzgl. deiner Frage musste ich dir diese Methode der Monatshygiene einfach mal vorstellen. Natürlich kannst du dann auch ohne Probleme Tampons verwenden.

Falls dich das Thema aber neugierig gemacht hat kannst du dich gerne im Netz darüber belesen. Menstruationstassen gibt es von vielerlei Herstellern. Du kannst sie heutzutage teilweise schon bei DM oder bei diversen Apotheken erwerben. Selbstverständlich verfügt auch jeder Hersteller über einen Onlineshop.

Falls noch Fragen offen sein sollten stehe ich dir gerne zur Verfügung.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen & wünsche dir alles Gute.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten wechselts du den Tampon kurz vor der schwimm stund,dan solte er halt bis deine schwimmstunde vorbei ist.

Eine Schwimmlehrerin hat mir einmal gesagt, das wenn man im Wassee ist gar kein Blut rauskommt,ich habe aber sicherheits halber immer trotzdem einen Tampon benutzt oder habe ausgesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich habe beim Schwimmunterricht auch nicht mit gemacht. Wenn man die Periode hat, sollte man sich nicht zwingen müssen, da mit zu machen.
Ich habe meine schlechte Schwimm-Note mit den anderen Sportnoten ausgleichen können. Wurde am Ende insgsammte eine 3.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde jetzt erstmal abwarten. Falls du deine Periode zu dem Zeitpunkt hast, rede mit deinen Lehrern. Sie haben sicher Verständnis.

Du kannst die Note nachholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie geht es dir denn jetzt? Wäre es möglich, die Umstände deinem Lehrer/deiner Lehrerin zu erklären und du die Note morgen schon "machen" könntest?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dir einfach ne Entschuldigung schreiben, notfalls vom Arzt. 

Hilft ja nichts. Wenn dir das unangenehm ist, was man auch absolut verstehen kann, musst du das nicht machen.

Falls du eine nette, weibliche Lehrerin hast, wird sie deine Situation bestimmt verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?