Beim Schwarzfahren erwischt wann kommt der Brief an?

3 Antworten

Sollte es euer erstes Vergehen sein wird nichts auf euch zukommen außer die 60€ Strafe.

Es ist ein Normaler weißer Brief wo meist auf dem Briefkuvert die jeweilige Verkehrsbetriebe benannt ist.

Inhalt:

-> Herr [...],

sie wurden am xx.xx.xxxx beim "Fahren ohne gültige Fahrkarte" erwischt.

Es wird eine Strafe von 60€ mit sich bringen die Sie bitte bis zum xx.xx.xxxx auf dem Konto der [Name der Organisation] überwiesen haben.

Kontodaten: [.........]

Mit freundlichen Grüßen

[.....] <-

Dauer: 2-14 Tagen. (Kommt drauf an wie schnell die Behörden arbeiten)

Das sind ziemlich viele Fragen auf einmal. Erstens. Du kannst mit ca 2 wochen rechnen bis der Brief zu Hause ankommt. Zweitens stehen da deine Personalien (Vorname, Name, Adresse) sowie die Höhe des zu zahlenden Betrags, das Datum wann du erischt wurdest, die Uhrzeit, die Bus/Zugstrecke in der du gesessen hast und die Kontonummer auf welches das Geld überwiesen werden muss. Du kommst aber deswegen nicht in den Knast oder so. Aber in Zukunft vielleicht doch besser immer ein Ticket zu nehmen

Vielen Dank :) Normalerweise lege ich ja auch wert darauf ein ticket zu haben nur hatte ich eben dieses eine mal keine lust oder so...

0
@Jasiii160200

du brauchst dich deswegen nicht zu rechtfertigen. sowas ist mir auch schon passiert. 150 euro los. darf ich fragen wo du herkommst?

0
@Jasiii160200

darmstadt kenne ich. ist eine schöne stadt. nicht so weit von heidelberg und mannheim entfernt

0
@josef788

Nein wir sind von da aus dann wieder mit dem Zug (und gültigem Ticket) weiter gefahren bzw mit dem Auto abgeholt worden :)

0

Hey Jasiii160200,

der Brief wird an Dich adressiert sein. Damit unterliegt er dem Briefgeheimnis und darf nur von Dir geöffnet werden. Wenn es bei Euch so üblich ist, dass Deine Eltern einfach Deine Briefe öffnen, nun dann wird es Zeit, dass Du einen Schritt in die Selbständigkeit machst.

Die Kontrolleurin prüft Eure Angaben Eurer Daten, da Ihr wohl keinen Perso gezeigt habt. Das geht halt über die Polizei. Die hat ansonsten nichts damit zu tun. Die 60€ sind auch keine Strafe, sondern ein erhöhtes Beförderungsgeld.

Du gilst nicht als vorbestraft. Das käme erst bei Wiederholungsfällen, wenn der Verkehrbetrieb Euch anzeigt und die Staatsanwaltschaft übernimmt.

Dein Gefasel wegen eines angeblichen Tickets vergiss einfach, das hast Du im Schock geblubbert. Die machen sich in der Regel nicht die Arbeit das zu überprüfen und wenn doch, dann der Verkehrsbetrieb.

Du hast hoffentlich ein Konto, von dem Du den Betrag begleichen kannst.

Ansonsten ist Schwarzfahren eine Abzocke der Gemeinschaft.

Was möchtest Du wissen?