Beim Schwarzfahren erwischt Strafe nicht bezahlt was nun?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ob das erste Mal oder nicht ist doch unerheblich. wenn Du die Zahlung verschlunzt hast, kommen nun mal Mahn- und Bearbeitungsgebühren dazu. Willst du dir wegen 150 Euro das Inkasso ins Haus holen und ne schlechte Schufa riskieren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da wirst du die bittere Erfahrung machen, daß man sich rechtzeitig um seine Angelegenheiten kümmern muß: Das hättest du billiger haben können, z.B. 3 Monatsraten à 20€. Bei Tausenden von Schwarzfahrern kann man keine individuellen Ausnahmen machen. Ich geb' dir Brief und Siegel, daß du im Endeffekt bezahlen wirst, evtl. in 3 Monatsraten à 50€...     150€?     155€?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

150 € kommt mir ein wenig hoch vor. Es scheint sich ja alles außerhalb eines Strafverfahrens zu bewegen. Die 60 € Bearbeitungsgebühr sind rechtens, aber den Betrag dann um 150% zu erhöhen erscheint mir rechtswidrig. Ich würde mal anrufen und fragen, warum der Betrag, nur weil man es vergessen hat, so erhöht wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die 150€ werde ich nie im leben zahlen.

Musst du auch nicht. Die kannst du auch im Knast absitzen. Wenn ich eine Strafe nicht zahle, kommen halt noch Gebühren und Kosten drauf. Ich würde zahlen. Das wird nämlich nicht weniger. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die werden dir sicher noch noch eine frist einräumen, du hast es 6 wochen verpeilt. jetzt sind mahngebühren drauf. wenn du nicht zahlst kommt noch die gebühr für das inkasso unternehmen dazu

das einzige was du tun kannst zu bitten es in raten zahlen zu dürfen, ob die das machen siehst du ja dann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst es ja gerne versuchen, nur ein Anrecht auf Strafmilderung hast du nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch wirst du, oder noch mehr wenn du dich quer stellst. Das ist alles ok so. Du hättest eben zahlen mussen, oder die paar Euro fürs Ticket zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wilkommen im harten Leben. Wenn du nicht zahlst, steht irgentwann der Gerichtsvollzieher vor der Tür und verlangt 350€. Natürlich kannst du da anrufen und fragen, aber du wirst keinen Erfolg haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

150€ wird nicht die Obergrenze sein. Ich würde an deiner Stelle schleunigst bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sofort bezahlen, dann kommt ein mahnbescheid, ein vollstreckungsbescheid, der gerichtvollzieher und am ende haft.........und es wird pro schritt immer teurer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja. Mahngebühren und Bearbeitungsgebühren halt. Das musst du wohl oder übel zahlen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verpeilung hat ihren Preis. Vielleicht nächstes Mal eine solche Aufforderung ernst nehmen oder gar nicht dazu kommen lassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein du musst die 155 Euro zahlen sonst werden es noch mehr. Bist doch selbst schuld. 

Wenn du dich komplett weigerst zu zahlen kann auch Ersatzhaft angeordnet werden. Also wenn du eh nix zu tun hast, lieber das Geld behalten willst und eine unbestimmte Zeit gesiebte Luft atmen willst, kannst du ja auch das machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solltest du, da es eng wird für dich dafür kannst du in den Knast gehen.

Die 150€ musst du wohl oder übel zahlen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach Rechnungen von Behörden ignorieren, das ist schon eine Dummheit für sich. Wenn Du jetzt die 150€ auch nicht bezahlst, wird Dein Strafen- Konto immer größer.

Und mit 60 bist Du jetzt nicht mehr dabei, das war einmal. Ausrasten hilft da auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?