beim Probearbeiten zur Friseurin überzeugen

3 Antworten

Sei auf jeden Fall freundlich. Grüße alle (vor allem die Kunden), Bitte + Danke, Schau den Leuten in die Augen. Aber das ist sowieso klar. Zieh saubere und bitte gebügelte Kleidung an, geh am Tag davor früh schlafen damit du nicht gähnen musst etc. Was du genau tun musst werden dir die schon sagen, er warte keine tollen Aufgaben.

Ist bei mir noch nicht lange her =) Du solltest auf jedenfall immer interessiert sein, viel nachfragen, hinterfragen und immer schauen was im Laden zutun ist. Eigeninitiative ergreifen.

was waren deine Aufgaben :) ?

0

Konkret zum Friseurhandwerk (aus Sicht einer Kundin) :

Sauberkeit: keine Haare an der Kleidung, keine Flecken

Professionalität in der Optik: ich weiß, dass der Beruf sehr hart ist. Man steht den ganzen Tag und braucht Kleidung, in der man sich gut bewegen kann, dennoch stört es mich, wenn meine Friseurin zu leger daher kommt. Achte auf gute, bequeme Schuhe, die dennoch nicht zu "latschig" sind.

Professionalität im Gespräch: sprich nicht über zu viel Privates, lass die Kundin die Gesprächsthemen bestimmen.

Allgemein:

Pünktlichkeit: sei immer 3 Minuten zu früh, überzieh die Pausen nicht

Benehmen: Schau Kollegen und Kunden immer freundlich ich in die Augen. Während der Arbeit nie telefonieren oder texten

Interesse am Beruf: höre aufmerksam zu, wenn dir etwas erklärt wird und stelle gute Fragen, die zeigen, dass es dir ernst ist

Details: Heb den Fetzen Papier auf, der jemandem runter gefallen ist und wirf ihn weg. Räum im Pausenraum mal eben den Geschirrspüler ein und aus. Kleinigkeiten, die sehr positiv auffallen.

Am Ende des Minipraktikums bedank dich beim Arbeitgeber für die Gelegenheit, Einblick in seinen Betrieb zu bekommen; vielleicht bedankst du dich auch bei einem Kollegen/ einer Kollegin, der/ die besonders nett oder hilfsbereit war.

Was möchtest Du wissen?