Beim Ortsamt gesagt dass ich evangelisch bin und Steuern zahle was nicht der Fall ist, was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wer aus der Kirche ausgetreten ist, dem wird auch keine Kirchensteuer abgezogen, ganz egal, was man bei irgendeinem Amt erzählt.

Für die Steuern ist das Finanzamt zuständig, nicht die Ortsverwaltung, die wollen einfach nur Deine persönlichen Daten wissen, damit Du eine neue Identitätskarte bekommst. Natürlich sollte man da keine falsche Angaben machen, deshalb gehst Du am besten nochmal hin und sagst einfach, dass Du versehentlich angegeben hättest, dass Du Kirchensteuer zahlst - Du seist etwas durcheinander gewesen und wolltest das jetzt noch mal korrekt angeben.

Kein Mensch wird da ein Drama daraus machen, keine Sorge

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?