Beim Meditieren immer stärker werdendes intensives kribbeln/kitzeln?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine paradoxe Reaktion oder dein Kreislauf rauscht ab.

Lass die Übung im Moment sonst setzt sich das fest.

Vielleicht auch beim Arzt den Blutdruck kontrollieren lassen.

Im Prinzip müsste dein Meditationslehrer erklären können was abläuft und was du tun sollst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da solltest Du zu einem Neurologen gehen,denn das sind Symthome fuer eine MS-Erkrankung.Es muss natuerlich kein MS sein,ich hoffe,dass Dir das erspart bleibt.Rauchst Du denn ?

Bei mir kribbeln auch staendig die Beine und Arme,ich habe jedoch seit 40 Jahren MS.

Tu Dir was Gutes und lass Dich untersuchen.

Viel Glueck

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PlesiothX
04.07.2016, 13:15

Danke für die Antwort.

Ich wurde bereits mit einer Autoimmunerkrankung mit neurologischen Ursachen diagnostiziert, also denke ich, dass das ziemlich sicher zusammenhängt.

Ich rauche nicht.

Und das mit MS tut mir wirklich sehr Leid für dich.

0

Das passiert wenn die Konzentration ausgesprochen gut ist. Es ist auch sehr heilsam das zu beobachten. Ich bin schon ein paar Wochen auf der Suche danach - hab es aber noch nicht hinbekommen.

Ein Beschreibung findest Du hier:

http://www.buddhismus-meditation.de/Praxis.html#samatha

Diese Beschreibung ist keine Beschreibung der Vipassana-meditation im üblichen Sinne (Einsichts-Meditation/ Achtsamkeitsmeditation). Die Arbeit mit den "Kribbeln" stellt eine Besonderheit der Tradition nach S.N. Goenka dar, welches eine Art Sonderform des Vipassanas ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?