Beim Kumpel in der Firma aushelfen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Lieber Fragesteller,

das kommt ein wenig auf Deinen Arbeitsvertrag an, was darin geregelt ist. Gesetzlich ist es so, dass Du eine Nebentätigkeit, und da kommt es nicht darauf an, ob sie entgeltlich oder unentgeltlich erfolgt, bei Deinem Arbeitgeber angeben und ihn davon in Kenntnis setzen. Der Arbeitgeber muss das genehmigen, es sei denn es gibt widersprechende Interessen. Die liegen aber nur vor, wenn es sich um ein Konkurrenzunternehmen handelt, oder Du Deine eigentliche Arbeit nicht mehr kannst, weil Du beispielsweise in der Nacht arbeitest und dann nicht mehr fit auf der Arbeit erscheinst.

Bei vielen Arbeitgeber reicht aber auch eine kurze mündliche Ansage. Das kommt halt einfach darauf an, wie Dein Arbeitgeber so tickt. Ich würde bei meinem erst gar nichts sagen, da es eh nur drei Wochen sind und ich weiß, dass bei der Arbeit niemand was dagegen hätte.

Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?