Beim Kiffen erwischt (paar fragen)

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dürfen die einen Bluttest oder Urintest von uns verlangen?

Nein. Es mangelt m.E. an angemessener Verhältnismäßigkeit.

Dürfen sie uns in andere Klassen aufteilen? Ich meine warum? Wir haben es doch zugegeben

Wenn man als Direktor die Möglichkeit hat kiffende Cliquen zu trennen, die während der Schulpause auf dem Schulgelände Cannabis konsumieren, so kann das für die weitere Entwicklung einzelner Schüler nur förderlich sein. Er darf. Aus erzieherischen Gründen und aus generellem Sicherheitsbedürfnis für die Schule.

Dürfen sie die Polizei einschalten?

Ja. Aber sie werden es vermutlich nicht tun, um kein negatives Gerede über die Schule entstehen zu lassen.

Wie kann man es dazu bringen es schneller abzubauen also das THC im Blut bzw. im Urin? Gibt es da bestimmte Mittel?

Man kann THC nicht schneller abbauen, sondern höchstens den Urin mit viel Flüssigkeitszufuhr verdünnen, was aber auch auffallen würde. Die angepriesenen Mittel (Clean-Urin, Zydot) bieten keine Garantie. Wer selbst wissen will, ob er "schon clean" ist, der besorgt sich http://www.drogentest-shop.com/article/05804/Drogentest-Marihuana-THC-Schnelltest.xhtml

Ich bin allerdings der festen Überzeugung, dass Ihr (die betroffenen Schüler) keinen Blut- und keinen Urintest abgeweben müsst. Es gehört zur Taktik von Lehrern, Schulleitern und Polizisten jungen, unerfahrenen Kiffern erst einmal einen gehörigen Schrecken einzujagen.

Das ist zweifelsfrei gelungen.

Thx for * (1.042)

0

Hi Daniel4453,wenn ein hinreichender Verdacht auf Kiffen vorhanden ist,darf der Schulleiter die Polizei einschalten.Es gilt "Therapie statt Strafe",THC ist leider ziemlich gefährlich,da der Weg zum Heroingebrauch nicht weit ist.Der Blut-und >Urintest wird von der Polizei veranlasst,die Schule ist dazu nicht berechtigt.Mit dem Abbau ist es so eine Sache.Manche schlucken VitaminC-Präparate,es gibt da sehr feine Methoden wie Chromatographien,die eine Auftrennung der verschiedenen Abbauprodukte ermöglichen.Primär geht es kcht um Bestrafung,sondern Euch vom Kiffen wegzubringen.LG Sto

oman warum sind es immer die falschen sachen, die im vollksmund besser hängenbleiben.... dieses "einstiegsdroge"argument wurde erfunden, um besser mediale panik machen zu können. ein tatsächlicher zusammenhang ließ sich nie beweisen. genauso wie "lsd nehmen und aus dem fenster springen" davon gab es genau einen dokumentierten fall (jemand, dem es ohne dessen wissen von einem beamtenkollegen ins getränk gemischt wurde)

0

Ein Mitschüler damals ist in der 10ten Klasse deswegen von der Schule geflogen, evtl. hat er es auch verkauft, das weiß ich nicht. Was sonst gemacht wurde kann ich auch nicht sagen, also wäre der Klassenwechsel noch harmlos...Wichtig ist das du sofort damit aufhörst und deinen Schulabschluss schaffst. Hau rein!!! Sonst hast du ganz andere Probleme!

Wollt ihr euch weigern? Dann kann er es der Polizei melden! Ihr habt gegen geltende Gesetze verstoßen incl. der Schulordnung! Da steht wohl spätestens drin, dass es an der Schule nicht erlaubt ist! Alle anderen Fragen kannst du dir sparen, weil du solltest besser kooperieren und es mitmachen. Ansonsten kannst du ja mal deine Eltern fragen, wie die darüber denken!

Nein die dürfen keine Urintest verlangen, aber wenn die Polizei dann geholt wird hast du ein Problem, weil die es dürfen. Ja die dürfen euch in andere Klassen stecken was meiner Meinung aber nicht viel bringt, mal abgesehen davon das sie euch auch komplett von der Schule schmeißen dürfen. THC schneller abbauen? weiß ich so nichts das einzige was auch wirklich nur ein Theorie ist, ist das wenn man sehr viel Sport macht und dann viel schwitzt.

Hab auch mal von Teesorten gehört? Zur Entschlackung oder so?

0
@daniel4453

Naja davon weiß ich nichts da es ja ins Blut geht und nicht in de Magen oder so.

0

Was möchtest Du wissen?