Beim Jugendamt um Hilfe bitten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Alicia,

Du kannst dort einfach anrufen oder Du gehst persönlich hin.
Danach werden sie welche zu Dir schicken damit sie sich ein eigenes Bild machen können.

Du wirst nicht gleich in ein Heim kommen. Dir wird ein/e Familienhelfer/in zugeteilt. Diese/n kannst Du dann jederzeit anrufen. Sie/Er wird dann in der Woche ein paar mal zu Euch nach Hause kommen. Je nach Absprache. Es wird nach Lösungen gesucht und er/sie unterhält sich auch mit Deinem Vater.

Wenn gar nichts klappt, kommst Du in ein betreutes Wohnen. Das ist aber nicht schlimm. Die Leute sind dort eigentlich sehr nett. Es gibt dann halt nur Regeln und Aufgaben die jeder zu befolgen und zu erledigen hat.

Du schilderst denen einfach Deine Situation. Alles was Dir wichtig erscheint. Sie werden dann von selber auf Dich eingehen und Dir sagen wie es weiter gehen wird.

L.G.
XxLesemausxX

Ruf an, sag denen was Sache ist, dein Wohl steht denen an erster Stelle, aber bevor du in ein Heim kommst werden andere Maßnahmen ergriffen. Gemeinsames Gespräch mit deinem Dad und Programme die zur Situationsverbesserung beitragen.

Anrufen kurz deine Probleme schildern und einen Beratungstermin machen.

Am besten persönlich hin gehen. Aber trotz allem würde ich vorher kurz anrufen und fragen, wie es mit einem Beratungstermin aussieht...

Ich würde zuerst anrufen danach einen termin abmachen. Du kannst ihr/ihm schon am telefon sagen um was es geht..

Was möchtest Du wissen?