Beim Jugendamt fragen bedeutet es dann gleich Ärger?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi, wenn bei dir alles "relativ ok" ist kannst du in keine Wohngemeinschaft..So etwas ist Jugendlichen vorbehalten die daheim physisch oder psychisch misshandelt werden...

Aber grundsätzlich erfahren deine Eltern erstmal nicht davon wenn du dich "nur erkundigst"

Warum willst Du denn in eine betreute WG? 

Geht uns hier nicht mal ein Staubkorn an. Nutze bitte 

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

um Dich zu besprechen BEVOR Du zum Amt gehst. Die sind kompetent und können Dich gut beraten, im Bedarfsfall auf ein Gespräch mit dem Amt vorbereiten.

Das kannst Du dir getrost sparen. Die Unterbringung in einer Wohngruppe kostet monatlich mehrere tausend Euro pro Person und die Plätze sind rar und begehrt (im Sinne von "notwendigerweise").

Nur, weil jemand zuhause ausziehen möchte, wird ein solcher Platz nicht vergeben. Da muss schon richtig derbe was passiert sein.

Was möchtest Du wissen?