Beim Jahresabschluss ein möglichst hohen Ergebnisausweis erwünscht?

1 Antwort

Gemäß § 248 (2) HGB besteht ein Aktivierungswahlrecht für selbst geschaffene immaterielle Wirtschaftsgüter. Angesetzt werden können allerdings nur Entwicklungskosten, keine Forschungskosten, da diese
ja zumeist (Grundlagenforschung) nicht speziell für ein bestimmtes Produkt gedacht sind bzw. sich der Anteil an Forschungskosten an einem bestimmten Erzeugnis gar nicht oder sehr ungenau ermitteln lässt.

Für die Entwicklungskosten kann der Steuerpflichtige wählen, ob er
- die Kosten sofort als Aufwand verbucht - Aufwand geht in die Gewinn- und Verlustrechnung -> Gewinn im betreffenden Jahr niedriger

- die Kosten in einem immateriellen Wirtschaftsgut aktiviert. Nur die jährliche Abschreibung stellt hier einen Aufwand dar - niedrigerer Aufwand -> höherer Gewinn

Welche Option besser ist, ist vom Einzelfall abhängig. Gründe für eine Aktivierung und damit einem höheren Gewinnausweis könnte z.B. sein, dass man gegenüber Kreditgebern kreditwürdiger (höherer Gewinn -
bessere Möglichkeiten der Kreditrückzahlung) erscheinen möchte.

Weiterhin zu beachten ist, dass steuerrechtlich ein Aktivierungsverbot für selbst geschaffene immaterielle Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens existiert. Hier gibt es also kein Wahlrecht; sondern Forschungs- und Entwicklungskosten stellen stets Aufwand dar.

danke :) habs endlich verstanden.

0

Wie verlief der Wandel bis zur Industrie 4.0?

Hey Leute,

habe gerade im Studium mit dem Thema "Smart Factory" zu tun, in diesem Zusammenhang wird häufig über vernetzte Systeme und die sogenannten Industrie 4.0 gesprochen/ geschrieben... was damit gemeint ist, hab ich denke ich ungefähr verstanden, was mich und einige Komillitonen aber wundert ist der eigentliche Begriff Industrie 4.0, gab es denn eine Industrie 2.0 und 3.0 und was sollen diese denn beinhaltet haben... Müssen im Verlauf des Semesters eine Facharbeit aus diesem Themenbereich schreiben und sind für jeden Ansatz, den ihr uns liefern könnt dankbar :)

...zur Frage

Welchen Ansatz muss ich wählen?

Wir haben eine Matheaufgabe auf, die ich an sich verstanden habe und auch lösen konnte, allerdings stellt sich mir bei der letzten Teilaufgabe ein Problem, da ich nicht weiß, welchen Ansatz ich wählen muss, um die Teilaufgabe lösen zu können. Hat jemand eine Idee?

Hier die Aufgabe:

Ein Skateboardfahrer fährt über einen Wall, der im Querschnitt durch den Graphen der Funktion mit f(x)=e^-0,1x^2 -0,2 zwischen den Schnittpunkten mit der x-Achse modelliert werden kann.

c) Berechnen Sie, welches Volumen der Wall hat, wenn er eine Tiefe von 2,5 m hat.

Ich möchte nochmal betonen, dass es mir nicht darum geht, eine komplette Lösung für die Aufgabe zu bekommen, da ich zu faul bin oder jemand anderen meine Aufgaben machen lassen möchte. Ich komme nur selbst nicht auf den richtigen Ansatz und demnach kann ich die Aufgabe nicht lösen. Also würde ich mich wirklich freuen, wenn jemand mir erläutern könnte, welchen Ansatz ich brauche.

...zur Frage

Lüfterregelung mit Raspberry PI

Hi,

kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich am besten mit einem Raspberry PI die Drehzahl eines 12V-Lüfters (möglichst stufenlos) regele? Momentan mache ich das per PWM, aber bei niedrigen PWM-Frequenzen brummt u. bei hohen Frequenzen pfeift er? Macht es eher Sinn, das PWM-Signal irgendwie zu glätten, oder einen anderen Ansatz (z.B. DAC+OP per I2C) zu wählen?

...zur Frage

Führerschein machen mit BTM Eintrag?

Hallo zusammen,

ich wurde vor ein paar Tagen von der Polizei während des Konsums von Cannabis erwischt. Die Polizei hat nur den Stummel (ca 0.2g) als Beweis mitgenommen und ich habe glaube ich ein Eintrag bezüglich BTM. Ich bin 21 und wollte bald meinen Führerschein machen. Wird da irgendwer Probleme machen? Ich habe ja nicht während ich gefahren bin geraucht, sondern zu Fuß und ich glaube, wenn ich das richtig verstanden habe ist in diesem Zusammenhang keine MPU oder ein Drogentest vorgesehen - stimmt das?

...zur Frage

Osmose/Grenzplasmolyse, was diffundiert?

Eigentlich habe ich das Pinzip völlig verstanden aber ich verstehe einen Heftaufschrieb von mir gerade nicht.

Auf hochgeladenen Bild könnt ihr sehn wie sich die Vakuole links (grün) an die Zellwand "presst".

Aber bei der Osmose ist es doch so dass Teilchen vom ort der hohen zum Ort der niedrigen Konzentration diffundieren, also müsste die Nacl Lösung innen doch nach außen diffundieren weil die äußere Nacl Lösung eine 0,6 % geringere Konzentration hat, und die Teilchen ja vom Ort der hohen zum Ort der niedrigen Konzentration diffundieren. Aber da die Vakuole sich an die Zellwand presst ist es ja andersrum, der Druck innen steigt statt zu sinken. Wieso?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?