beim Hinterrad meines Fahrrades mit Kettenschaltung, ist auf der rechten Seite (mit der Hutmutter) da Gewinde beschädigt, die Mutter lässt sich nicht andrehen?

11 Antworten

Ist das Gewinde der Mutter (Innengewinde) oder das des Gewindebolzen (Aussengewinde) vernaddelt?

Versuch mal, eine andere Mutter (muss ja keine Hutmutter sein) da drauf zu schrauben. Falls das geht, ist die Lösung einfach. Entweder belässt Du es bei der verwendeten Mutter oder holst Dir im Baumarkt eine neue Hutmutter.

Geht das auch nicht wirklich "leicht" und die neue Mutter zieht auch schräg, dann solltest Du zu einem Schlosser / Metallbauer oder Fahrradladen (mit Werkstatt) hingehen, und dort das Gewinde nachschneiden lassen.

Einen Gewindeschneider hat nun mal nicht jeder zu Hause. Und auch, wenn sowas bezahlbar ist, weiß ich nicht, ob ich so ein Ding für den einmaligen Gebrauch anschaffen würde.

Kannst besser dem hilfsbereiten Schlosser dafür 5 Euro geben. Das Nachschneiden selbst wird kaum länger als 5 Minuten dauern.

Solltest nur vorher das entsprechende Bauteil freilegen, dass man da auch drankommt.

Grüße, ------>

Man, wäre da ein Foto hilfreich. Hast sicher kein Smartphone, armer Mensch!

Meine Frage wäre erstmal, warum ist das passiert, welches Gewinde ist es (das der Mutter oder der Achse? Denke Achse!) und wie groß ist der Zerstörungsgrad des Gewindes?

Zum Nachschneiden braucht man nicht nur ein Schneideisen sondern auch genügend Substanz in Restgewinde. Auch eine andere Mutter oder vielleicht so gar zwei können unter Umständern keine gute Lösung sein, da die Radmuttern immer gut festangezogen werden müssen (Vorne = 15 bis 20 Nm, Hinten = 25-30 Nm), was ein vernuddeltes Gewinde nicht immer hergibt.

- Normalerweise verabschieden sich die Muttern, nicht die Achse, die ist aus besserem Stahl.

- Ist die Achse doch fertig (und die Mutter), musst du eine neue googeln. Nicht ganz so einfach. Natürlich musst du sie zuerst ausbauen und ausmessen. Eine Fachwerkstatt kann dir das natürlich auch machen.

- Eine Hinterrad mit Vollachse und Muttern ist so ziemlich das billigste, was man überhaupt auf dem Markt finden kann. Hat von Anfang an nichts getaugt. Aber du bekommst es komplett neu für unter 30 Euro.

Beim Fahrrad fahren knackt die Kette bei jeder Umdrehung?

Mahlzeit,

ich habe jetzt vor kurzem das Problem, dass der 7te Gang bei jeder 7-10 Umdrehung knackt und ein grobes Stück der nächsten Umdrehung aussetzt, beziehungsweise presse ich die Pedale bis zum nächsten Punkt der Umdrehung, da ich oft den 7ten Gang schalte, komm ich oft aus dem Gleichgewicht und es hört sich auch ziehmlich ungesund fürs Rad an, als ob sie jedes mal etwas hartes zu spüren bekommt.

Könnt ihr mir sagen woran das liegen kann? wie kann ich das überprüfen?

Angenommen ich schaffe es nicht selber, wie teuer ist so eine klassische Reparatur?

mfg

...zur Frage

Mutter läßt sich nicht mehr auf Achse schrauben

Hallo,

ich habe einen Drahtesel, der lange draußen stand, auf Vordermann gebracht und als allerletzter Akt mußte das Hinterrad wieder eingebaut werden.

Die Mutter griff aber nicht mehr auf einer Seite, d. h. sie drehte beim Anziehen durch.

Kurze Inspektion: Das Gewinde der Mutter war zu verrosted. Das Auf der Achse scheint noch in Ordnung zu sein.

Kein Problem: Neue Mutter aus der Werkzeugkiste und los gehts.

Na ja, nicht ganz. Zwar habe ich die richtige Größe, aber das Gewinde ist am Anfang der Achse zu abgenutzt, d. h. man kann die Mutter gar nicht mehr richtig ansetzen ... Nach einem Milimeter ist die Achse dann wieder in Ordnung.

Was tun? - Zum Beispiel den Anfang der Achse durch Schleifen bearbeiten?

Danke!!

R

...zur Frage

Sattel klemmt, was kann man tun?

Hallo, habe das problem, dass meine sattelstütze im Rahmen festklemmt.

vermutlich ist sie fest gerostet. habe schon versucht mit wd40 und rostlöser das problem zu lösen aber nichts bewegt sich...

hat jemand noch andere vorschläge?

...zur Frage

Warum blockiert mein Hinterrad am Fahrrad während der Fahrt?

hi! Gestern blieb einfach während des Fahrrad fahrens mein Hinterrad stehen. Ist ein normales MTB mit 21 Gang. Es war total blockiert und ließ sich nicht mehr bewegen. Als ich nachgeguckt habe stellte ich fest das die beiden Muttern die das Rad am Rahmen halten locker waren. Also eben wieder fest angezogen aber es hat sich nichts getan. Beim Schieben habe ich gesehen das sich Muttern ständig lösen ( trotz Federscheiben), die Gewindestange dreht sich ebenfalls mit. Die Muttern ließen sich auch komischerweise sehr schwergängig aufs Gewinde drehen obwohl das Gewinde in Ordnung ist. Jemand eine Ahnung was ich da machen kann? Vielen Dank

...zur Frage

Ist der Kurbelarm noch zu retten?

Hi,

Ich habe mir vor kurzem ein Fahrrad bestellt und als es angeliefert wurde wollte ich die Pedale noch ins Gewinde eindrehen. Allerdings egal wie ich es angestellt habe, die Pedale ließen sich nur leicht schief eindrehen und nach ein paar Versuchen wollte ich nicht mehr kaputt machen, als vllt schon ist. Ich habe von beiden Gewinden der Kurbelarme je ein Foto gemacht. Kann man da noch was mit einem Gewindeschneider retten oder müsste da gleich eine neue Tretgarnitur her? In dem Fall würde ich es zurückschicken. Würde aber lieber das vorhandene Gewinde retten, wenn möglich.

Lg

Fips

Besonders das Zweite sieht iwie fies aus. Muss aber auch dazu sagen meine Kamera wollte bei dem zweiten Gewinde nicht richtig scharf stellen. Wirkt daher vllt jetzt auch etwas heftiger als es ist.

...zur Frage

Wie heißt dieses Teil am Mountainbike/Fully?

Als ich vor kurzem mit meinem Giant Trance 2 baujahr 2016 gefahren bin,merkte ich,dass das hinterrad wackelte.Nach genaurem hinsehen fiehl mir auf,dass etwas wie eine mutter am hinterbau fehlte.Ich weiß nicht wie dieses teil heißt.Kann mir jemand sagen wie dieses teil heist oder sogar sagen ,wo ich dieses teil kaufen kann.

Ein bild meines fahrrades und wo diese "mutter" saß,finden sie unter folgendem Link.

http://www.bilder-hochladen.net/i/m3cm-2-2202.jpg

mit ganz netten grüßen gabriel.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?