Beim Gebrauchtwagenkauf, Gelber Schleim am Öldeckel, Wie kann man Motorprobleme ausschileßen?

7 Antworten

Der "gelbe Schleim" ist eine Emulsion aus Öl und Wasser.

Kommt von zu vielen Kurzstrecken, gerade im Winter. Ist nicht bedenklich. So lange kein Öl im Kühlwasser zu finden ist -> kein Zylinderkopfschaden.

3

Wie kann man gucken, ob es Öl in Kühlungswasser ist? selber gucken oder in Werkstatt?

0
42

VOR der Fahrt den Kühlwasserbehälter aufschrauben. Wenn dort ein Ölfilm schwimmt -> ist Öl im Kühlwasser. Das deutet dann auf eine defekte Zylinderkopfdichtung hin.

1

Schau ins Kühlwasser rein.... bzw steck mal den Finger rein u schau dir diesen Deckel genau an.

Siehst du da irgendwie ÖL - am deckel oder im Wasser schwimmen - dann ist es der Zylinderkopf u ich rate dir vom Kauf ab.

Ansonsten steckst in nem Gebrauchtwagen nie drinne!

Ist bei Opel irgendwie Standard hab ich das Gefühl, hatte mich auch immer gewundert darüber aber ist nie was passiert.... mach dir deswegen keine Sorgen.... Schau dir lieber an, ob da nicht irgendwo der Rost angesetzt hat.

Gelber Schleim im Öldeckel?

Hallo zusammen, ich habe gestern eine Probefahrt gemacht und mein Mit-Beurteiler :) hat beim Blick in den Öldeckel gesehen, dass dort gelber Schleim war. Das Auto hat knapp 100Tkm auf dem Buckel. Der Autohändler (ein echter Händler, tatsächlich) sagt, dass der Wagen vorher Kurzstrecke gefahren wurde.

Ich frage mich gerade: wenn ich ihm glaube, das Fahrzeug kaufe und es noch 1 Jahr Händlergarantie bekommt - merke ich in dieser Zeit, dass es doch ein anderes Problem ist (Zylinderkopfdichtung o.ä.)? Bei mir wird das Auto ca. 80km am Tag fahren, also rund 1600-2000 im Monat.

Der Mitbeurteiler sagte: wenn ich ihn dann auf der Autobahn bei hohen Geschwindigkeiten scheuche, könnte das böse enden.

Was sagt ihr dazu? Hat da jemand Erfahrungswerte?

Danke vorab! :)

...zur Frage

Nockenwellen Verschleiß (Pitting) Was tun?

Moin... Ich War heute mit meinem Opel Corsa D in der Werkstatt um einen Ölwechsel durchführen zu lassen. (Durch Kurzstrecke gelber Schleim am Öldeckel). Dabei wollte der KFZ Meister den Ventildeckel abnehmen, um den Schleim komplett zu entfernen. Bei genauerer Betrachtung der Nockenwelle stellte er fest, dass (in den Rot umrandeten Bereichen) die Härtung der Nockenwelle angegriffen ist (er meine Pitting?). Daraufhin sagte er mir, dass die Nockenwellen ausgetauscht werden müssen, da es durch abrieb der Nockenwelle zum Motorschaden (Kolbenfresser) kommen kann. Der Austausch der Nockenwellen würde mich ca 1000€ kosten. Ich habe danach noch ein anderen KFZ Meister gefragt, was er meint und er sagte, das ich damit noch ohne Probleme fahren kann, nur Ölwechsel machen sollte mit 5W30 Öl. Irgendwann nutzt sie sich ab und der Motor würde dann unruhig Laufen und Leistungsverluste haben. Erst dann müsste sie Ausgetauscht werden. Daher wollte ich hier mal Fragen, welche Aussage stimmt und was ich tun sollte? Bild von einer der beiden Nockenwellen (http://www.fotos-hochladen.net/uploads/20160326141le2vyx4irw.jpg) Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?