Beim Finanzamt oder Huk Coburg arbeiten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi guten Morgen liebe Mardari,

vom Finanzamt habe ich nur ungute Erfahrungen im Kopf wg. Ek-Steuer und so... ist wenig hilfreich für dich :-(
Jedoch findest du über die Versicherungswirtschaft eine tolle Infoseite in der azubi-welt.de unter "Duales Studium" ;-)

Interessante Infos findest du auch hier in dem Link über ein


AIS Ausbildungsintegriertes Studium

http://rhein-main.bwv.de/seminar/ais-ausbildungsintegriertes-studium/seminar/show/seminar/

Gruß und viel Erfolg wünscht dir siola55

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachteil als Finanzbeamter: Du arbeitest in einem Bereich mit einer sehr hohen Regelungsdichte. Fehler zu machen ist da sehr leicht. Und dann kommt es sehr darauf an, was du für einen Vorgesetzten hast und wie der damit umgeht.

Das Sozialprestige ist so schlecht nicht, wenn du sagst wo du arbeitest:

Das erste Hahaha Finanzamt und zwei Minuten später: Du kennst dich doch aus, wie geht das und das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finanzamt das ist ein sicherer Job und wenn du irgendwann keine Lust mehr darauf hast dann machst du dich als Steuerberater selbstständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall das Finanzamt! Da hast Du auf Lebzeit die Ruhe weg, einen lebenslang gesicherten Arbeitsplatz und eine nette Pension.

Könnte ich nochmal von vorn anfangen, ich würde Finanzbeamter werden!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mardari
10.05.2016, 01:07

in welchem Berufsfeld befinden sie sich den zurzeit ? habe halt auch schön öfter gelesen dass das Finanzamt eher eine Einbahnstraße ist und wenig entwicklungsmöglichkeiten bietet :o

0

Geh zur Huk. Beim Amt ist u.U. das Klima zu rauh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mardari
10.05.2016, 01:06

inwiefern meinst du das ? :D

0

Was möchtest Du wissen?