beim einstellungstestvlügen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich bezweifle dass so eine Frage bei einem Einstellungstest gestellt wird, da ist die Lügerei doch vorprogrammiert, das kann und wird der AG sich sparen und sinnvollere Fragen stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von monsterpflanze
31.08.2016, 18:20

um meine frage klarer zu formulieren: die frage WURDE gestellt, da es um einen mehr oder weniger gefährlichen beruf geht denke ich. und die person kifft gerne, hat aber die frage mit "sowas würde ich nichtmal tun, wenn man mir ne waffe an den kopf hält"(so stand es nicht da, aber so wurde es gefragt) beantwortet. 

0

Test sind nun mal so angelegt, dass man sich für eine Aussage entscheiden muss. Festnageln kann dich auf eine einzelne Antwort sowieso niemand.

Aber du musst damit rechnen, dass deine "Ehrlichkeit" auch in anderen Fragen vielleicht etwas subtiler getestet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DArf nicht gefragt werden, also brauchst du nicht drüber nachdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrunkenMasta
31.08.2016, 14:48

Könntest du mir einmal erklären warum nicht?

0

Ich glaube nicht, dass da viel passieren würde. Bei Fragen über gewissen Dinge, wie die Schulbildung darf man nicht lügen, sonst folgt die fristlose Kündigung, aber hier wird wohl kaum etwas passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mal angenommen beim einstellungstest im betrieb steht auf dem bogen
"würden sie, wenn sie es angeboten bekommen, marihuana oder haschisch
konsumieren

Mal angenommen, so eine Frage steht nicht auf dem Einstellungstest-Bogen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von monsterpflanze
01.09.2016, 11:39

doch es stand drauf, sonst würde ich so eine frage nicht stellen

0

Das beste wäre bei illegalen Substanzen zu lügen und zu sagen, dass man damit keinen Kontakt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?