Beim einschalten der Steckdosenleiste springt die Sicherung raus! Wieso?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
mein Drucker, meine 2 Monitore und mein Computer

das sind alles samt geräte, die schaltnetzteile haben. diese haben die unangeheme eigenschaft, beim Einschalten sehr viel Strom zu ziehen. (aber nur ganz kurz) das kann schon mal einen Sicherungsautimaten etwas überfordern. vor allem dann, wenn es ein Uralt Automat ist

schreib mal auf, was auf dem automaten drauf steht. dann sehen wir weiter...

mögliche gegenmaßnahmen:

lg, Anna

PS: den drucker, wenn es ein Tintenstrahlgerät ist,. würde ich lieber am netz lassen, das tintenspülen beim wieder einschalten ist so verbrauchsintensiv, dass sich das Abschalten des Gerätes erst ab 1 Woche lohnen würde...

Der Einschaltstrom der kapazitiven Schaltnetzteile kann den ohnehin schon hoch belasteten Stromkreis überlasten. Oder die Sicherungen verkraften den hohen Einschaltstrom nicht. Springen die Sicherungen auch raus wenn die Mikrowelle einschaltet?

An einen Stromkreis mit einer normalen 16 A-Sicherung können (bei 230 V) Verbraucher mit einer Gesamtleistung von 3.680 W angeschlossen werden. Beim Einschalten entstehen jedoch oft Stromspitzen, sodass dieser Wert vermutlich kurzzeitig überschritten wird. Bei einer flinken Sicherung passiert dann das, was Du beschreibst.

Sollte aufgrund der Strominstallation der Stromkreis nur mit 10 A oder gar 6 A abgesichert sein, passiert das natürlich entsprechend früher.

Sicherung springt nun raus?

Hallo Community,

Ich habe einen Server bei mir im Zimmer stehen. Ich konnte ihn immer benutzen und es hat wunderbar geklappt. Nur jezt wenn ich ihn anschalte springt die sicherung raus so das ich im ganzen haus kein Strom mehr habe. Mein PC hat 2 Netzteile habe aber nur 1 Angschlossen. (750W). Im haus sind angeschlossen: 2 PCs. Fernseher, Drucker. Sonst eigentlich nichts ausser Lampen. Was kann ich tun? Danke im vorraus

...zur Frage

Sicherung im Garten springt trotz nicht angeschlossener geräte ständig raus.

Guten Tag.

Wir haben uns am nebengarten angeschlossen und alles richtig und fachgerecht verlegt und instaliert. Anfangs war alles gut, nur jetzt springt die Sicherung vom hauptstromkasten ständig raus. Wir hatten die vermutung das es an einem defekten Gerät liegt...... ist es aber nicht.

Im Anschluss haben wir alle Geräte vom Strom entfernt und wollten dan die Sicherung wieder einlegen und promt ist die wieder rausgeflogen.

Meine vermutung jetzt ist das nach mehrmaligen umschalten der Sicherung, das die Sicherung selbst ein Schaden erlitten hat.

Wäre froh wenn mir da jemand weiterhelfen könnte.

LG

...zur Frage

Sicherung fliegt dauernd raus trotz kaum Leistung - was nun?

Hallo! Wenn ich in meiner Wohnung meine Steckdosenleiste (eine gute von Brennstuhl) an die Wandsteckdose stecke (oder wenn ich den Schalter auf der Leiste anmache / oder das ganze per Funk mache), dann fliegt jedesmal die Sicherung für das ganze Wohnzimmer raus. An der Leiste hängt aber kaum etwas, mit einem Energiemessgerät liegen da nur 10 Watt an (alle Geräte halt aus oder im Standby). Mir fällt das jetzt erst auf, da ich die letzten Jahre die Leiste immer dran und immer anhatte, nun möchte ich aber diese 10 Watt ausschalten wenn ich nicht in der Wohnung bin. Als ich es zuerst über Funksteckdose geschaltet hab, ist ja ebenfalls Sicherung immer geflogen, und nun ist diese Funksteckdose auch kaputt (riecht auch komisch). Wenn ich die Sicherung wieder reinmache, geht sie manchmal direkt wieder raus, muss dann 2 oder 3 mal anstellen die SIcherung und dann bleibt sie an, ab dann kann ich die Endgeräte auch anschalten (pc + monitore + drucker + 2 kl. usb verstärker, + 4 externe platten + usb hub und paar weitere kleinere sachen, aber wenn PC aus ist nicht mehr als 10 Watt insg.) Wenn alles an ist rennt es, egal wie lange.

Ist die Sicherung zu klein? Ist vllt der Anfangsstrom zu hoch? wie kann ich rausfinden was nun genau nicht passt? ich brauche diese Leiste unbedingt, habe in der nähe auch keine andere steckdose.

Die steckdose gegenüber im Zimmer macht keine probleme, da kann ich auch direkt verbraucher über 3000 watt direkt einschalten ohne dass ne sicherung fliegt.

oder ist die sicherung vllt kaputt?

wie gehe ich vor?

...zur Frage

Sicherung springt raus

Hallo zusammen,

wenn ich Leistungsstarke Geräte benutze (Kettensäge, usw.) springt beim Einschalten die Sicherung raus. Gibt es etwas, das ich zwischen Steckdose und Kettensäge setzen kann?

Vielen Dank

Kai

...zur Frage

Sicherung springt beim Einschalten des PC-Netzteils raus

Ich hab folgendes Problem: Wenn ich mein PC-Netzteil (ein Thermaltake mit 630 Watt) einschalte, springt MANCHMAL die Sicherung raus und ich weiß nicht wieso. Folgendes ist mir bekannt:

  • Es liegt nicht daran, dass zu viel Strom durch die Sicherung fließt. Selbst wenn fast alle anderen Geräte aus sind tritt das Problem trotzdem auf.

  • Das Netzteil zieht nicht zu viel Strom. Auf dem Netzteil steht maximal 4,5 Ampere und 240 Volt. Auf der Sicherung 16 Ampere und 380 Volt.

  • Es liegt nicht an der Steckdosenleiste. Selbst wenn ich nur den PC dran hängen habe, tritt das Problem auf. Ich habe auch 2 verschiedene Steckdosenleisten getestet.

  • Es liegt nicht an einer bestimmten Sicherung. Ich habe es bereits an 2 verschiedenen getestet und bei beiden trat das Problem auf.

  • Wenn die Sicherung mal nicht raus geflogen ist, funktioniert alle Komponenten des PCs die mit Strom versorgt werden und das Netzteil problemlos.

  • Am auffälligsten ist aber, dass wenn die Sicherung mal nicht raus fliegt, ich das Netzteil im kurz darauf folgenden Zeitraum so oft aus und an machen kann, wie ich will und die Sicherung fliegt immer noch nicht raus (hab es 6-mal hintereinander getestet). Wenn ich dann aber ein paar Stunden warte, kann es gut sein, dass sie wieder raus fliegt. Wenn ich das Netzteil dann ausmache, die Sicherung wieder rein und das Netzteil wieder an geht es manchmal, manchmal fliegt sie aber auch wieder raus. Meistens lässt es sich dann aber damit regeln, dass ich das Stromkabel vom Netzteil und der Steckdosenleiste trenne, wieder einsteck und das Netzteil dann wieder an mache.

Meine einzige Idee wäre jetzt noch, dass der Einschaltstrom des Netzteils eventuell zu hoch ist. Damit kenne ich mich aber nicht aus. Kann das wirklich daran liegen und wäre dann so ein Einschaltstrombegrenzer sinnvoll?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?