Beim Diebstahl im Ausland erwischt.

7 Antworten

In Deustchland würde die Kaution in eine Buße umgewandelt und der Bonbon wäre gelutscht. Allein die Anreise würde ja mehr als jede Strafe kosten. Ich denke, dass Spanien ebenso verfahren wird. Ist aber spekulativ!

Wenn eine Verhandlung angesetzt wird, könnt ihr zwar nach Hause fliegen, müsst dann aber zum Gerichtstermin wieder erscheinen, sonst verfällt die Kaution. (Und ihr braucht euch in Spanien nicht mehr sehen zu lassen)

Wird also ziemlich teuer. Aber ihr könnte dann ja gleich noch mal Urlaub machen.

Naja, das muss natürlich auch alles beweisbar sein.

Ggf. kann man das anhand der Fingerabdrücke oder auch an dem Weg, den die Handys zurücklegten. Das kann man ja (als Polizei oder Staatsanwalt) nachverfolgen und wird in Spanien oft zur Beweislage hinzugezählt. Will heisen wenn diese Handys ggf. mit eueren Handys umherspazierten hattet ihr sie ja dabei.

Dann: bis es in Spanien zum Prozess kommt dauert es Jahre. Die Gerichte sind überlastet. Wenn ihr dort nicht hinkommt, kann ggf. Spanien euch ausliefern lassen oder zumindest bei einer Einreise oder Durchreise verhaften bzw. ihr könnt auch in anderen mit Spanien zusammenarbeiteten Ländern verhaftet werden, ggf. z.B. in Südamerika oder der Karibik.

Aber: Diebstal bis 400 Euro ist ein Verstoß, kein Delikt und wird leichter behandelt. Auch wenn es ein Delikt wäre, würde z.B. eine Gefängnisstrafe bis zu einem Jahr nicht antreten müssen, falls nicht in Spanien vorbelastet.

Reicht die Drohung, private Bilder zu verschicken, für eine Anzeige aus?

Hi !

Meiner Freundin wird von ihrer eifersüchtigen Ex gedroht, sie würde irgendwelche zwielichtigen Fotos von ihr herumschicken. Meine Freundin bereut, ihr jemals solche Bilder geschickt zu haben. Darauf ist kein Gesicht zu sehen und auch nicht deutlich erkennbar, dass es sich um sie handelt. Trotzdem. Außerdem droht sie damit, Whatsapp-Verläufe mit "Dirty Talk" herumzuschicken.

Deshalb frage ich hier für sie. Könnte sie ihre Ex anzeigen? Was würde die Polizei tun? Werden Drohungen und Chatverläufe, indem sie diese Drohung äußert, vor Gericht überhaupt als Beweis zugelassen?

Danke für eure Hilfe.

PS. Meine Freundin (die, die bedroht wird), ist 17 und ihre Ex 18.

...zur Frage

Strafmaß für 14 Jährige

Hallo, Ein Bekannter von mir war mit Freunden unterwegs und diese kamen nun auf die gloreiche Idee eine / zwei Sicherheitstüren der Realschule zu zerstören. So da durch Beweise (1Vid.) der Haupttäter drauf ist, Der 99% des Schadens anrichtete, "überführt" wurde, schob der die Schuld , zumindest teilweise, auf seine ebenfalls 14 Jährigen Freunde. Mein Freund erhielt nun eine Vorladung zur Polizei als "Beschuldigter". Was kann diesen erwarten? Sozialstd.? Jugendarest.? Geldstrafe.? Die Freunde versuchten noch den übeltäter davon abzuhalten die Türen zu zerstören, Aber trz. wie heißt es so schön? Mitgehangen - Mitgefangen. Aber nunja. Wieder zur Frage, was kann diesem an Strafmaß passieren? Wäre nett wenn ich rasch antwort erhielte ;) Lg

...zur Frage

Wegen geklautem Handy vor Gericht?!

Also es ist folgendes : Letzte Woche wurde im Sportunterricht der Handy einer Mitschülerin gestohlen während der Sportstunde. Ich bekam dann am Sonntag von der Polizei angerufen, ob ich den nicht besitzen würde? weil ein ortungsdienst über google angezeigt hätte, es wäre in meiner strasse. Daraufhin meinte ich, ich hätte das Handy nicht und wurde zur einer Vernehmung eingeladen. Die war eben heute, und der Polizist meinte er müsse mich als "verdächtig" erklären wegen diesem ungenauem Beweises. Er sagte schlimmstenfalls müsse man vor Gericht gehen und dies klären. Ich bitte um Hilfe, hatte nie mit der Polizei tun und möchte es auch nicht!!! Hat es überhaupt einen wert wegen eines Handys vor Gericht zu gehen? Dann müssten ja 10000.. Gerichttermine erfolgen wegen gestohlenen Handys.. Ich bitte um schnelle Antwort-

...zur Frage

Erwatet mich noch eine Anzeige?

Erstmal Hallo. Mich beschäftigt gerade eine Frage. An der Seite eines Weges stand so eine Absperrung, wie man sie von Baustellen kennt. Allerdings war da keine Baustelle. Also habe ich sie genommen.Ein paar Minuten später wurde ich von einer Stadtstreife eines Sicherheitsdienstes aufgegriffen. Ich habe gesagt, dass ich das Schild gefunden habe. Sie hatten auch keine Beweise, was dies widerlegen würde. Nachdem sie meinen Perso fotografiert haben, gab ich ihnen das Schild.Sie sagten, dass noch etwas passieren könnte.Am gleichen Abend habe ich aber, so dumm wie ich bin dieses Schild erneut entwendet und dieses hinter einem Zaun in einem abgesperrten Gebiet platziert. Diesesmal wurde ich aber nicht erwischt. Kann ich trotzdem dafür verantwortlich gemacht werden? Mir ist klar, dass das dumm war.

...zur Frage

Wie glaubt ihr dass das vor Gericht wohl ausgehen wird?

Hallo

Letztens haben mein Bruder und ein Freund von mir (19 und 15) mit Schwertern gekämpft. Das machen wir seit Jahren dauernt weil es unser Hobby ist und wir das täglich üben.

Mein Bruder hat ihn ausversehen voll im Gesicht erwischt, die Nase ist gebrochen und er hat eine tiefe Schnittverletzung die zum Glück nicht das Auge betrifft.

Daraufhin haben wir die Rettung angerufen und diese haben ihn mitgenommen.

Die Polizei ist natürlich auch gleich aufgekreuzt.

Mein Bruder und er haben diese Sache bereits unter sich geregelt, sprich er will ihn nicht anzeigen weil er das ja umgekehrt genauso hätte passieren können wie er sagt. Er ist auch nicht wirklich wütend auf ihn, laut ihm ist es sowieso ein Wunder dass wir alle nicht schon längst tödlich verwundet wurden.

Dieser Freund von uns hat mich auch schonmal ausversehen als er mit einer Sense kämpfte am Fuß verletzt, aber damals hat keine Sau im Krankenhaus nachgefragt weil wir sagten dass das ein Arbeitsunfall war und da ist außer zwei Narben nicht viel geblieben.

Wie glaubt ihr dass das wohl ausgeht? Es gab leider sehr viele Zeugen dieses mal. Und die Polizei hat das auch schon an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet.

Wir hoffen alle dass das nicht vor das Gericht geht weil da wenn es blöd geht wegen illegalem Waffenbesitz und dergleichen auch noch allerhand rauskommt (was mittelalterwaffen angeht hat er genug um eine Armee auszurüsten, keine Ahnung ob man das alles besitzen darf, und wenn dann wohl kaum mit 15) außerdem würde diese sehr tiefe Freundschaft unter uns das nicht überleben wenn wir vor Gericht gegeneinander aussagen müssten.

Mein Bruder hofft nun darauf dass das alles wegen nichtigkeit eingestellt wird oder eine Diversion infrage kommt.

Unser Freund hofft das auch und hat trotz zureden seiner Eltern keine Schmerzensgeldansprüche gestellt oder eine Anzeige gemacht weil auch er kein Interesse daran hat dass da irgendwelche Juristen außer uns mitreden. Und er will auch nicht das die berufliche Zukunft meines Bruders zerstört wird.

Was sollen wir am besten machen, die Eltern dieses Jungen wollen nicht dass wir zu ihm kommen und er liegt noch Zuhause und ist sicher noch ein Monat im Krankenstand. Seine Eltern wollen komischerweise dass er mit uns nichts mehr macht, aber das ist eine andere Sache.

Gibt es sonst eventuell vielleicht die Möglichkeit da irgendwas zu machen? Oder kann da ein Anwalt darauf hinwirken dass das alles eingestellt wird?

...zur Frage

Vollendung beim Diebstahl, Beihilfe?

hi. Es ist doch richtig, dass bei sperrigen Gegenständen eine Vollendung erst mit Absicherung des Transports eingetreten ist, richtig? Wenn man jetzt die Beihilfe bei jemandem prüft, der den Gegenstand nur transportiert hat, dann hat diese Person doch nach beiden Ansichten bei der Vollendung mitgewirkt, sodass eine Beihilfe nach beiden Ansichten gegeben ist, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?