Beim Auszug putzen..?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der BGH (Urteil vom 28. Juni 2006 Az. VIII ZR 124/05) hat sich jetzt der Frage angenommen: Besenrein bedeutet, dass nur grobe Verschmutzungen zu beseitigen sind. Was genau "grobe Verschmutzungen sind, läßt der BGH in seinem Urteil aber offen.

Zum Umfang der Reinigungspflicht wenn die Wohnung "besenrein" übergeben werden soll kann jedoch aus dem Urteil des BGH folgendes entnommen werden:

  1. Ist ein Mieter verpflichtet, die Wohnung bei seinem Auszug "besenrein" zu hinterlassen, bedeutet dies, daß er die Wohnung ordentlich durchkehren und grobe Verschmutzungen beseitigen muß.
  2. Fenster sind aber grundsätzlich nicht zu putzen, es sei denn, dass sich darauf grobe Verschmutzungen wie bspw. Kleberreste befinden. Der Umstand, dass die Fenster während der Mietzeit lange nicht geputzt wurden, ändert an dieser Beurteilung nichts; Spinnweben (auch im Keller) sind jedoch zu entfernen.
  3. Unkrautbewuchs auf dem Balkon ist nicht zu entfernen, jedoch hat der Mieter den Balkon bspw. von einer Schmierschicht zu reinigen

Übrigens mußt Du wenn besenrein zu übergeben ist nicht renovieren.

Außer Du hast in sehr kräftigen/grellen Farben gestrichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst die Wohnung besenrein verlassen. Mehr nicht. Wie hast du die Wohnung übernommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tari25 19.03.2014, 21:44

relativ sauber... Es war schon etwas staub überall, WC bepinkelt. Wände weiß, aber nicht überall frisch gestrichen.

0
Tari25 20.03.2014, 13:54

Ich doch nicht!! So war die Wohnung als ICH hier eingezogen bin! Das waren die Vormieter oder was weiß ich, wer....

0

Ich persönlich finde es selbstverständlich die Wohnung geputzt zu hinterlassen. Natürlich nicht in nahezu strerilem Zustand, daber Fenster putzen, fegen und durchwischen und im Badezimmer Dusche, Waschbecken und Toilette zu putzen dürfte niemanden überanstrengen. Wo ist dein Problem? Wenn du nicht gerade eine 200 m² Wohnung hast mit 20 Fenstern, dauert das ganze maximal 1,5 Stunden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
vanillaschote 19.03.2014, 22:53

Die Wohnung wurde auch nicht sauber vermietet... Wenn ich Urinflecken bei einer Besichtigung sehe, frage ich mich wo der Vermieter seine Augen hatte. Mir wäre es extrem peinlich meine Mietwohnung so besichtigen zu lassen.

3

Naja, besenrein sollte genügen.

Wie willst du eine Wohnung übernehmen?

Ich z.B lass mir nicht gerne nachsagen, dass ich eine Wohnung nicht ordentlich hinterlassen habe. Bei mir ist ein Bad immer so sauber, dass man es jederzeit betreten kann, da müsste ich jetzt nicht noch extraputzen, wenn ich ausziehe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besenrein bedeutet nur, dass die Wohnung in sauberem Zustand zurückzugeben ist.

(AG Schleiden WM 2000, 436 ; AG Miesbach WM 92, 603 ; AG Köln WM 80, 185 )


Diese Verpflichtung geht jedoch nicht so weit, das z.B. die Fenster frisch geputzt sein müssten

( LG Berlin GE 80, 667 )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, was im Mietvertrag dazu vereinbart wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tari25 19.03.2014, 21:44

besenrein

0

In deinem Mietvertrag steht unter einem bestimmten Paragrafen (wahrscheinlich heißt dieser "Beendigung der Mietverhältnisses") wie deine Wohnung zu übergeben ist. steht da...

a) besenrein, dann reicht es die whg leergeräumt und von groben schmutz gereinigt zu übergeben. da du deine fenster nicht mit dem besen putzt gehören diese NICHT dazu

b) sauber, gereinigt, einwandfrei gereinigt oder ähnliches, dann musst du deine fenster auch putzen, da diese mit zu den mieträumen gehören, die dann eben sauber, gereinigt usw zurückgegeben werden müssen. gleiches gilt für böden bäder...

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tari25 05.07.2014, 12:53

Im Mietvertrag steht "Die Wohnung ist besenrein zu übergeben". Und unter dem Punkt renovierung heißt es "Die Wohnung wird abgegeben, wie der mieter sie zum Einzug übernommen hat".

Ich habe sie mit weißen Wänden übernommen. Frisch geputzt war sie definitiv nicht. Aber ich habe die Wohnung jetzt geputzt und gewischt, Fenster habe ich letzte Woche geputzt, inzwischen hat es aber wieder geregnet und die Fenster sind also wieder nass geworden. Aber das soll jetzt nicht mein Problem sein.

Aber eine Frage hätte ich da: Der Makler, welcher für das Objekt tätig ist und uns auch damals die Wohnung vermittelt hat, hat mit uns eine Vorabnahme gemacht (leider hat mein Mann das Protokoll unterschrieben, ich hätte es nicht getan, da man das nicht muss), jedenfalls will der Makler dass wir dieses Protokoll zur Abnahme mit bringen. Aber warum? Er hat doch selbst eins..? Bin da irgendwie skeptisch. Ich muss mir zwar keine Sorgen machen, weil die Wohnung top aussieht (sogar besser als bei unseren Einzug), aber man ist automatisch irgendwie etwas skeptisch.

0

Nein, die Wohnung muss besenrein sein. Wenn die Wohnung immer regelmäßig geputzt wurde und, wird sie auch nicht schlecht aussehen. Dann reicht besenrein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tari25 19.03.2014, 22:54

definitiv! Wie es sich gehört!! regelmäßig wird die wohnung geputzt und grundgereinigt, sowie fenster und balkon.

0

Was möchtest Du wissen?