beim ausparken Auto angefahren - bin weggefahren, was nun?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

ist fahrerflucht,du kannst nur glück haben wenn es keiner bemerkt hat,dann passiert dir auch nichts,nur garantie gibt's keine

Deine Bekannten haben leider recht..............Du hättest zumindest Deine Telefonnummer hinterlassen müssen............. Auch wenn für Dich kein sichtbarer Schaden war .....und es ev. jemand beobachtet hat, gilt es als Fahrerflucht.

Schau noch mal, ob das Auto dort noch steht........

Zettel hinterlassen reicht NICHT. Dieser Mythos ist falsch!

1

Hallo, lies hier bitte mal nach.

http://www.adac.de/infotestrat/adac-im-einsatz/motorwelt/Unfallflucht.aspx

Auch da steht eindeutig, dass das Hinterlassen eines Zettels oder einer Visitenkarte nicht ausreichend ist. Man erwartet, dass der Verursacher eine angemessene Zeit wartet (muss), und das können bis zu 60 Minuten sein, oder man aber umgehend zur olizei fährt. Viele haben ein Handy. Dann wird erwartet, dass man die Polizei ruft und wartet bis diese gekommen ist. Erst dann darf man sich vom Unfallort entfernen.

Was Du begangen hast ist eindeutig eine Straftat, also eindeutig kein Kavaliersdelikt. Um ganz sicher zu gehen würde ich zur Polizei gehen und dies schildern, denn wenn die mal bei Dir waren, Dich also ermittelt haben, dann ist es zu spät..

Deine Freunde habe recht du hast Fahrerflucht begangen auch wenn du keinen Schaden erkennen konntest heißt das nicht das keiner vorhanden ist. Am Besten du meldest dich bei der Polizei erzählst was vorgefallen ist. Die Sache ist nur etwas verzwickt, weil inzwischen ein Schaden am Auto durch etwas anderes sein könnte, wenn ja dann wird dir das zur Last gelegt. Mal abgesehen von der Fahrerflucht ...

Wenn dich jemand gesehen hat, kannn das auf jeden Fall Konsequenzen für dich haben! Kennst du das Auto, das Kennzeichen oder den Halter? An deiner Stelle würde ich mal gucken, ob das Auto noch da steht und dann Kennzeichen notieren und bei der Polizei anruen. Auch wen nichts an dem Auto zu sehen ist, kann es trotzdem beschädigt sein.

Um Fahrerflüchtigen die Möglichkeit zu geben, noch nachträglich den Hals aus der Schlinge zu ziehen, gibt es die Möglichkeit, sich innerhalb einer bestimmten Frist selbst bei der Polizei anzuzeigen ohne dass sich das negativ auswirkt. Jetzt weiß ich aber gerade nicht, wie lange diese Frist ist. Ich glaube 24 h. Das hab ich aber auch nur mal irgendwann in einem auf Verkehrsrecht spezialisierten Forum gelesen. Daher keine Garantie...

ZETTEL REICHT NICHT.

Wenn du dich innerhalb von 24h selber meldest kann der Richter das Verfahren direkt einstellen. (s 142 StGB)

Lösung normalerweise: Entweder warten oder direkt Polizei rufen.

NIEMALS einfach wegfahren und oder nur Zettel hinterlassen!

.....auch nicht an angemessener Wartezeit ?

0
@BEAFEE

Nach wartezeit polizei rufen, oder direkt!

0

Herzlichen Glückwunsch, du bist jetzt Beschuldigte/r im Strafverfahren zu einer Verkehrsunfallflucht (§142 StGB - Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort).

Du solltest nun schnellstens zur Polizei und das dort anzeigen. Ich hoffe du hast dir das Kennzeichen des anderen Fahrzeugs gemerkt.

Wenn du dich selbst anzeigst kann das Verfahren eingestellt werden.

Lernt man aber normalerweise alles in der Fahrschule.

ja, das ist fahrerflucht, wenn dich doch wer gesehen hat bekommst du eine anzeige wegen fahrerflucht und man wird dir die fahrerlaubnis vorübergehend entziehen. ist einem kumpel genau so passiert. ein zettel hinterlassen reicht übrigens NICHT aus. Hättest die Polizei verständigen müssen

Bekomme ich denn eine Anzeige wegen Fahrerflucht, auch wenn ich jetzt noch selber zur Polizei gehe?

0
@gutefragekascha

das weiß ich ehrlich gesagt nicht wirklich. die frage muss dir wer anders beantworten

0
@MisterLe

Ja aber innerhalb von 24 Stunden kann der Richter das Verfahren formlos einstellen!

Siehe § 142 StGB

1

Was möchtest Du wissen?