Beim Aufsteigen/Absteigen auf das/von dem Pferd Probleme. Liegt es an der Dehnung?

6 Antworten

Versuch doch mal mit dem linken Fuß in den Steigbügel zu tun und dann erstmal dein Bein so gut es geht durchzustrecken. Mir selber hilft das, weil man dann auch besser das rechte Bein hinüberschwingen kann. Ich bin selber nicht sehr dehnbar, aber so klappt es bei mir eigentlich immer.

Hey Jenny, das Problem haben viele also tröste dich ist gar nicht so schlimm. Wir empfehlen immer das ganze mit einem großen Gymnastikball (das sind die auf dennen man auch sitzen kann)zu üben. Und zwar legst du diesen vor dich hin und versuchst immer wieder von außen nach innen und von innen nach außen mit gestrecktem Bein darüber zu kommen. Was auch gelegentlich hilft sind dehnübungen wie z.B. das Bein auf einem Gatter oder Sprossenwand hochlegen (ausgestreckt und dann immer vorsichtig hoch runter, hoch runter zur Abwechslung jkann du es dann auch mal liegen lassen und den Kopf in Richtung Knie beugen. Aber bitte immer ganz langsam und wenn es anfängt zu zwicken aufhören sonst gibt es ne Zerrung. Lg. und viel Spaß beim üben.

Versuch doch einfach mal von der rechten Seite aufzusteigen ist am anfang gar nicht so einfach aber nach einer Weile sollte es schon klappen

Wo kann man "Helmkamera" AM Pferd befestigen?

Also ich habe eine Qumox Helmkamera geschentk bekommen... Nun wollte ich nicht die "normale" Perspektive vom Helm aus haben, sondern bin am überlegen wo man die Kamera noch befestigen könnte....

Hat jemand Erfahrungen?

Ich denke da eventuell an das Vorderzeug am Pferd, also in die Mitte direkt... oder eventuell an den Sattelgurt unten.... oder sogar an einen Vorderhuf/-Bein...oder am Steigbügel....?! Natürlich alles beim Ausreiten oder Springen damit es keine "langweiligen Dressur-Viereck Aufnahmen" werden :-D

Kann mir jemand eventuell Tipps geben?

Vielen Dank schon mal!!!

...zur Frage

Ich möchte in den Ferien trainieren, aber wie lange?

Hey!

Ich bin w/14

Also ich habe jetzt Sommerferien und möchte die Ferien zum trainieren (Ballett) nutzen. Ich bekomme nach den Ferien meine ersten Spitzenschuhe.

Ich habe mir vorgenommen 6 mal die Woche zu trainieren.

Ich möchte die ganzen Aufwärmübungen vom Ballett an der Ballettstange machen. Dann kleine Sprünge und Pirouettentraing in der Mitte. Daraufhin möchte ich die aufwärmübungen von der Jazz/Contemporary Gruppe machen in der ich noch bin. Dann möchte ich mich kurz dehnen. Daraufhin möchte ich die choroes üben und dann die Übungen für das Spitzentraining machen (Thera band, Padeboure, Echápe etc.) Zum Schluss möchte ich mich noch dehnen. Ich möchte nämlich in den Spagat kommen. Das alles dauert bei mir 2-3 Stunden.

Nun bin ich am Ende der Woche angelangt und habe schon einen freien Tag gemacht, weil ich an diesem Tag keinen Zeit zum trainieren hab. Jedoch bin ich jetzt schon total müde und kaputt (ich bleibe meistens so bis 23:30 Uhr auf und stehe zwischen 7:45-8:30 Uhr auf, damit ich morgens trainieren kann und den Nachmittag Zeit hab für andere Dinge)

Findet ihr ich übertreibe oder ist der Trainingsplan gut? Ich möchte unbedingt besser werden.

Danke für eure Antworten ;)

...zur Frage

Sattelzwang und loslaufen beim Aufstiegen. Was tun?

Hi,

Also meine RB Shadow hab ich jetzt seit dem 1.10 und ich habe das Gefühl dass ihr Sattelzwang schlimmer wird, denn früher hat sie nur die Ohren angelegt und jetzt schnappt sie das Pferd in der Nebenbox und tritt nach dem Sattelgurt. Sie legt schon die Ohren an wenn sie nur den Sattel sieht, dann wenn ich dann den Sattel auf lege zwickt sie und wenn ich den Gurt fest mach tritt sie nach innen. Es nervt. Was soll ich tun?

  1. Wenn ich aufsitzen will läuft sie los, aber nicht normal, sondern wenn ich schon die Steigbügel einstelle dreht sie sich im Kreis und dann wenn ich im Steigbügel hänge läuft sie rückwärts und dann sobald ich oben bin läuft sie vorwärts. Ich weiß, dass es fürs Pferd nicht gesund ist ohne Aufsteighilfe aufzusteigen aber führ ich sie vor die Hilfe bleibt sie davor stehen oder läuft weiter. Es ist echt schlimm. Woher kann das kommen? Und wie schaff ich es, dass sie Bei der Aufsteighilfe stehen bleibt und wartet bis ich oben bin?
...zur Frage

wie bekomme ich es hin das mein Bein ruhig am Pferd ist?

also ich habe das Problem das mein Bein nicht ruhig am Pferd liegt. Die steigbügel länge die ich habe, ist perfekt, der sattel liegt gut, der mittelpunkt ist da wo er sein muss..... ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll.... wenn ich ohne steigbügel reite, ziehe ich mein Knie hoch und mein Bein liegt fest am Pferd, aber das habe ich mit Steigbügel nicht, da wackeln meine Beine nur so hin und her vllt habt ihr einige Tipps... danke im vorraus

LG Luisa

...zur Frage

Baumloser Sattel - Marken?

Hallo ihr Lieben :)

Mich würde mal interessieren was ihr so für Marken bei hochwertigen baumlosen Sätteln habt? Mir ist momentan nur Barefoot und Startrekk bekannt.

lg Liiinchen1

...zur Frage

Sattel rutscht beim aufsteigen, habt ihr Tipps?

Hallo,

Ich reite ein islandpferd. Dieses hat einen schwach ausgeprägten widerrist. Der Sattel rutscht so leichter.

Seit einer OP im Bein schaffe ich den nötigen Schwung nicht mehr um vom Boden aufzusteigen.

Da ich immer mit Aufstiegshilfe aufsteige bin ich es also auch nicht gewohnt vom Boden aufzusteigen. Aber wenn ich z.B im Gelände doch mal absteigen muss habe ich ein Problem beim hochkommen wenn nicht grad ein Baumstamm in der Nähe liegt. Der Sattler war erst da, der Sattel passt. Auch führe ich das Pferd immer vorm nachgurten und Gurte vorm aufsteigen richtig nach. Daran kann es nicht liegen.

Ich kenne den Tipp mit dem sich selbst dagegen halten aber wenn das Pferd größer ist kommt man an den Steigbügel auf der anderen Seite ja nicht ran. Kennt ihr noch Tipps? LG und danke. Hellevii

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?