Beim Arzt sich erkenntlich bedanken ohne zu übertreiben?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne das in der Weihnachstzeit, dass Patienten dem Arzt eine
Kleinigkeit schenken oder eine Weihnachtskarte überreichen, das sind
aber nicht viele Patienten, wenn lassen sie etwas Kleingeld für die
Kaffeekasse da. Das ist eine nette Geste, wenn Du möchtest kannst Du
ihm eine Kleinigkeit schenken, Pralinen, Schokolade oder Kaffee etc.

Hallo

ich habe mich einmal bei einem Arzt, der mir wirklich sehr geholfen hat, mit einer Flasche Wein,  einem herzlichen Dankeschön und warmen Händedruck bedankt.

Er hat sich gefreut, auch wenn er den Wein erstmal nicht nehmen wollte.

Ansonsten bringe ich den Damen von der Rezeption immer mal was Süßes mit

LG

Nee, also Standard ist das nicht und die meisten hören lieber ein Dankeschön ....  Wenn aber der Arzt oder die Schwestern dir wirklich mit  außergewöhnlichem Aufwand und Einsatz geholfen haben, kannst du vielleicht deinen Dank durch ein Blumensträußchen unterstreichen, denn die meisten dekorieren ja auch den Tresen in der Rezeption, oder auch durch ein Paket Kaffee, denn an manchen Tagen macht man in der einen oder anderen Praxis auch mal gemeinsam ein Kaffeepäuschen...... So könnte ich mir das jedenfalls vorstellen.....

Was möchtest Du wissen?