Beim anfahren Gas geben?

7 Antworten

Das kommt immer etwas auf die Situation an. Da man im realen Leben als Fahranfänger nicht so ein ultramodernes Auto wie in der Fahrschule fährt, ist es da meist nötig während dem Anfahren auch Gas zu geben.

Mit etwas Übung geht das flüssig ineinander, Kupplung bis Schleifpunkt kommen lassen, Gas geben, Kupplung weiter kommen lassen, Fahren.

Am Berg wird das kompliziert. Erst mit viel Übung schafft man es, schnell genug richtig dosiert Gas zu geben, bevor das Auto zurück rollt. Deshalb sollte man, zumindest bis man es kann, die Handbremse dazu nehmen, damit das Auto nicht zurück rollt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

So, wie es die Situation erfordert. Gas am Schleifpunkt.
Es ist im Übrigen erschreckend, wie wenig Gefühl die Menschen heute für das Autofahren haben, wenn sie nur auf aktuellen Fahrzeugen gefahren sind.
Fahrschule sollte grundsätzlich auf Autos der 80-90er Jahre erfolgen.

Woher ich das weiß:Beruf – langjährige Erfahrung

Wozu? Wie viele fahren später noch ein AUto der 90er?

0
@SpitfireMKIIFan

Dann frage Dich doch mal, warum hier min wöchentlich so eine Frage auftaucht, wo der Fragesteller nicht begreifen kann, warum er nicht anfahren kann und es am Berg eine Katastrophe ist!

1
@SpitfireMKIIFan

Diese Frage hier zeigt genau das Problem, dass entsteht. Die Menschen können ein Auto ohne Assistenzsysteme überhaupt nicht mehr bewältigen.

0

Fahre Automatik. Gebe nie Gas bei Anfahren, der rollt von alleine. Dann ganz wenig um vorwärtszukommen. Darf eh bei mir nur 30 fahren.

wärend des schleifpunktes wenn er langsam zieht gibst du etwas gas. Beim diesel gehts auch ohne gas oft gut.

Was möchtest Du wissen?