Beim abnehmen Frühstück/Abendessen?

2 Antworten

  1. Sollte man auch bei einer Diät nicht hungern.
  2. Ist es so ziemlich egal, wann du deine Kalorien zu dir nimmst, hauptsache am Ende des Tages ist der Bedarf gedeckt. Das zum Abnehmen. Für die Energiebereitsstellung macht es natürlich Sinn, über den Tag verteilt von morgens an bereits Nahrung zu sich zu nehmen.
  3. Zum Thema Frühstück scheiden sich aktuell die Geister. Man soll sich einfach nicht verbiegen. Wer morgens noch nichts essen kann, muss sich nichts reinzwingen. Wer immer frühstückt, sollte das auch beibehalten. M.M.n. ist es die wichtigste Mahlzeit, denn sie motiviert den Darm und ist die erste Energiequelle. Ein gutes Frühstück ist wichtig. Du sollst satt werden, aber vorallem etwas sättigendes und nahhaftes, energiereiches Essen. Es eignen sich Vollkornprodukte, Müslis mit Quark, Obst und Nüssen. Nichts, womit sich der Körper belastet und Energie verbraucht zum Verdauen.
  4. Beim Abendessen ist es ähnlich. Manche sagen, dass man ab einer bestimmten Uhrzeit nichts mehr Essen sollte und diese Mahlzeit eher klein und leicht verdaulich ausfallen sollte. Es stimmt, dass einem das Abendessen oft die Energie raubt und potentiell eher ansetzt. Ich denke aber, es liegt nicht an der Uhrzeit, sondern zum einem an dem was man ist und wie viel und zum anderen daran, wie viel Abstand noch bis zum Schlafen ist und was man nach dem Abendessen noch machst. Als Beispiel: Nach dem Essen nur noch Fernsehen, dann sollte es eher nur noch ein Salat sein. Wenn du allerdings danach noch einen Marathon läufst und Sport betreibst, kannst du auch mehr und umfangreicher essen.

Es gibt dazu einen sehr wahren und passenden Spruch:

Iss morgens wie ein König, mittags wie ein Edelmann und abends wie ein Bettler.

Ich denke, das sagt alles.

Was möchtest Du wissen?