beileidskarte für unbeliebten Verstorbenen?

3 Antworten

Da du im Kommentar schreibst, dass die Tochter okay ist, kannst du ja schreiben "Ich bedaure Deinen/Ihren Verlust", je nachdem, ob du sie duzt oder siehst, denn dann bezieht es sich eben darauf, dass es für sie ein Verlust ist und du behauptest nicht, dass du den Verlust bedauern würdest. Wobei das auch bei der Standardfloskel "Herzliches Beileid" ähnlich ist, denn das Beileid gilt dann weniger dem Tod des Verstorbenen, sondern es bezieht sich eher auf das Leid der Hinterbliebenen. Du drückst damit also nicht aus, dass sein Tod dir leidtut, sondern dass dir die Trauer seiner Tochter leidtut.

Eine fertige Karte kaufen, mit einem zurückhaltenden Standard-Text, und einfach unterschreiben.

wollte 1-2 Sätze schreiben, die aber nicht zu persönlich sind, also etwas neutraler, da der Kollege mies war, die Tochter ist ok

0
@para4711

...dann bezieh dich auf sie (ihren Verlust, ihre Trauer), nicht auf ihn... aber nur, wenn es für sie einen Sinn ergibt. Falls er die einzige Verbindung war, und nicht zu erwarten ist, dass du weiter mit ihr zu tun hast, drücke das besser durch 'Nichts sagen' aus. Es ist ok, nichts zu sagen, wenn man nichts zu sagen hat...

2

möge Gott sich seiner Seele annehmen. Mein Beileid den Hinterbliebenen.

Was möchtest Du wissen?