Beifahrertür lässt sich nicht mehr öffnen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Türschloss ist im Eimer. Ohne die Türverkleidung (meistens nicht heile rauszubekommen) wirst du nicht an den Aggregateträger (Metallplatte geschraubt oder genietet) kommen wo der Fensterheber mit fest verbaut ist mit seinen Laufschienen...Hatten wir auf Arbeit mal bei einen Passat 3B..Türverkleidung gerade so heile rausbekommen..Aggregateträger musste letztlich zerstört werden. Es besteht jedoch die kleine Hoffnung das Fenster hochzufahren,fixieren mit Klebeband am Rahmen Und Aggregateträger oben ein wenig wegzudrücken. Dort könntest du das Schloss in Sichtweite sehen und versuchen es irgendwie über Die Bowdenzüge zu entriegeln. Du hast einen Bowdenzug der von oben kommt vom inneren Griff und einen der hinter dem Schloss herkommt für den Griff außen. Du könntest jetzt probieren dem inneren Bowdenzug an der Einrastnase des Schlosses zu betätigen. Mit etwas Glück funktioniert das irgendwie. Oder schau nach was du runterdrücken könntest am Schloss. Es ist schwer zu erklären aber es gibt sowas wie eine ,,Notentriegelung" wenn du wie oben beschrieben die Nase wo der innere Bowdenzug eingehakt ist betätigst..Gutes Gelingen. Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TMB6Y
23.11.2016, 19:56

Danke für den Stern!

1

Da ist das Elektro-Mechanische Schloss kaputt. Es muss ausgetauscht werden. Es könnte teuer werden, wenn man die Türe nicht auf bekommt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Türschloss ist verklemmt, verhakt oder blockiert. Da hilft es nur, die Verkleidung der geschlossenen Tür zu wentfernen, was nicht unkompliziert ist (der Sitz muss raus). Vorher würde ich noch versuchen, die Tür von innen zu öffnen während von außen gegen die Tür gedrückt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?