Beides eine Alliteration?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, dein erstes Beispiel ist keine Alliteration.

Es ist lediglich eine zufällige Übereinstimmung der Anfangsbuchstaben der bestimmten Artikel (wie das bei denen halt immer der Fall ist), aber kein bewusst und zielgerichtet "gebasteltes" rhetorisches Mittel. Anders würde es aussehen z.B. bei:

Das hohe Haus wurde zerstört. Die klotzige Kirche brennt.
(Was Besseres fällt mir grad nicht ein.)
Dein Beispiel wäre lediglich ein Parallelismus, da es von der Reihenfolge der Satzglieder her gleich, d.h. parallel, gebaut ist.

Eine Alliteration kann innerhalb eines Verses oder innerhalb mehrerer aufeinanderfolgender Verse auftreten - auf jeden Fall dürfen die Wörter aber nicht so weit voneinander entfernt stehen, dass man sie nicht mehr miteinander in Verbindung bringen könnte. (Schließlich ist es die ältesteste Reimform der dt.Sprache und da muss man den/die Reimpartner noch erkennen.) Es müssen aber auch nicht unbedingt direkt hintereinander stehende Wörter sein, z.B. mit Kind und Kegel; mit kleinem Kind und großem Kegel, über Stock und Stein etc.

Es gibt auch den seltenen Fall, dass eine Alliteration innerhalb eines (zusammengesetzten) Wortes vorkommen kann: z.B. Sternenstaub, Weihnachtswichtel, Postpaket, ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Freunde, ich habe in meinen satirischen Büchern auch Wortspielereien, also mehrere Geschichten, in denen alle Wörter den gleichen Anfangsbuchstaben haben. Die längste ist 1430 Worte lang und alle beginnen mit E. Kennt jemand eine längere? ich rechrchiere dies für einen Eintrag in das alternative Buch der Weltrekorde. Bitte melden bei: Olaf.Waterstradt@t-online.de

Danke!!!

Damit ihr wisst, was ich meine, hier ein Beispiel aus meinem Buch "Bananen, Banken und Banausen"

Bestens besoldeter Berliner Beamter Bernhard Breitsprecher bittet beliebte, besonders begehrenswerte Bürohilfe Beate Blase-Balg: „Bitte, bezaubernde Beate, besuche Bernis berüchtigte Bude“. Beate (bedenklich): „Berni, bin bissel bange, bist Berlins bekanntester Banause. Begehrst Beischläferin. Bin bereits belehrt! Bandit!“ Berni beweist Betroffenheit: „Böse Beschuldigung! Bin betrübt. Bitte, barmherzige Beate, besuche Berni!“ „Bedingung: Bist braver Bub!“ Berni blufft: „Bestätige bedenkenlos!“ Beate bejaht Besuch. Bevor Beate Bernis Behausung besucht, beräumt Berni bemölte Bude, besorgt Bier, bereitet bescheidene Beleuchtung, braut besonders beschaffene Bowle, backt Brötchen, brät Bratkartoffeln, brutzelt Buletten, Beefsteak, bereitet Büfett, bezieht Bett – Biberbettwäsche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alliteration ist, wenn mehrere aufeinander folgende Wörter mit dem gleichen Buchstaben beginnen. wenn sätze mit dem gleichen Buchstaben anfangen, nennt man Anapher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SVB1904
10.10.2011, 17:04

Danke!

Aber müssen für eine Anapher die beiden Verse nicht mit dem gleichen Wort und nicht nur Buchstaben anfangen? Ich weiß dann nämlich nicht, wie das Stilmittel heißt, was ich suche .

0

Nein, das erste ist keine Alliteration, die vorangestellten Artikel zählen dabei nicht mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

milch mach ist alliteration

das was du da mit den gedichten meinstm ist was anderes

alliterationen hast du in jedem text, auch romanen etc

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SVB1904
10.10.2011, 17:05

DANKE!

Weißt du denn auch wie das heißt, was ich meine ? ;)

0

Was möchtest Du wissen?