Beide Ärzte sagen was anderes?

13 Antworten

Nur Symptome behandeln, bringt´s ja auch nicht wirklich. Und Psychopharmaka sorgen für Dauerkunden, das ist gut für´s Geschäft.

Ich war auch schon in Situationen, wo man mir Psychopharmaka aufdrücken wollte. Da mir aber die Folgen durch langjährige Berufserfahrung klar waren, habe ich das abgelehnt und die Probleme, die ich hatte, so in den Griff bekommen, bzw. mein Leben dahingehend geändert, dass es diese Probleme nicht mehr gab. Die Zeit der Nachbearbeitung habe ich dann auch ohne diese Drogen überstanden.

Ds "Gutachten" über mich fiel dann nicht so gut aus, weil die ich Medikamente verweigerte. Aber ich habe an mein Leben gedacht und wie es weitergeht. Und meine Entscheidung war richtig gewesen.

Krankheiten nach Maß - Erfundene Krankheiten ARTE Doku (2010)

https://www.youtube.com/watch?v=3nWQlPzmlXg

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Ich kriege es seit 10 Jahren nicht hin also denke ich es ist nötig.

1
@Tootbraunstein

Andererseits bist du jetzt 18 Jahre alt, ein erwachsener Mensch. Vielleicht findest du eine andere Weise, die Sache anzugehen. Ich würde dir sehr ein Leben ohne Psychopharmaka wünschen. Aber manchmal geht es wirklich nicht.....

Hast du schon mal Yoga probiert, oder dich entspannt hinzulegen und eine Entspannungs CD zu hören? Hat bei manchen schon Wunder gewirkt. Ich drück jedenfalls die Daumen!

0
@5Leonarda

Sorry aber ich finde es immer so lustig wenn Yoga oder son Zeug plötzlich Depressionen heilen sollen..

0
@Tootbraunstein

Ich denke daran, dass es den Kopf frei macht und man sich dauf konzentriert, einfach nur zu atmen und am Leben zu sein.

0

Ich würd jetzt denken: erstmal mit der niedrigeren Dosis anfangen. Stzeigern kannst Du ja immer noch.

Oder, wenn Du mutig bist, den Arzt fragen deswegen.

Immer auf den Facharzt hören.

Aber sag mal, normalerweise sprechen sich zusammen behandelnde Ärzte ab! Bitte mal beide drum sich auszutauschen.

Ich bin 19 Jahre und ich nehme schon seit fast einem Jahr Tabletten wegen einer Schilddrüssenunterfunktion jedoch nehme ich seit Tagen 150mg schlimm?

Hallo erstmal und wie schon oben beschrieben nehme ich jetzt 150mg ohne das mit meinem Arzt besprochen zu haben, davor musste ich 75mg nehmen und hab dazu eine Diät angefangen jedoch habe ich nichts abgenommen, dann vor ca 4 Monaten wollte ich 150mg und seit dem nimm ich ab oder bleibe an meinem Gewicht und mir geht es gut. Doch gestern meinte meine Freundin das sie gelesen hat das ein junges Mädchen auch 150 eingenommen und ist gestorben wollte fragen was eure Erfahrungen so sind ? Ist das schlimm? Ich habe auch schon ein Termin gemacht jedoch ist der Nächte Woche erst und ich weiß nicht ob ich die Tabletten absetzen soll

Danke schonmal im Vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?