Bei Zahlungsverzug und drohenden Inkasso, gibt es dazu ein Recht auf Ratenzahlung?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

das wird nun nicht mehr passieren, die Maschinerie ist bereits am Laufen. Das hätte man vorher abklären können. Es ist zu SPÄT. 

Das RECHT ist ein Irrtum 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Frage ist, habe ich ein Recht auf Ratenzahlung ?

Nein.

Ratenzahlung ist immer Kulanz seitens des Gläubigers. Du hast die Forderung zu zahlen wenn sie fällig ist. Allerspätestens, wenn du dich in Verzug befindest.

Etwas zu bestellen in dem Wissen es

  • gar nicht
  • nicht pünktlich
  • nicht vollständig

zahlen zu können erfüllt den Straftatbestand des (Eingehungs-)Betrugs (§ 263 StGB).

Gib mal eine Info zur Forderung und zum Verfahrensstand, dann kann man dir sagen, wie du vorgehen sollst. Grundsätzlich keine Verhandlungen oder Absprachen, schon gar nicht schriftlich mit Inkassobüros treffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Recht auf Ratenzahlung gibt es nicht.

Ratenzahlung ist faktisch ein Kredit, den Dir der Anbieter bis zur endgültigen Bezahlung der Ware gewährt. Das ist eine freiwillige Leistung ohne jeglichen Rechtsanspruch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich finde die Frage ausgesprochen dreist!

Der Verkäufer hat das RECHT, seine gelieferte Ware bezahlt zu bekommen! Nachdem zu deiner Ratenzahlung ja anscheinend nicht korrekt  nachgekommen bist ...... solltest du nicht unbedingt noch auf weitere Zugeständnisse hoffen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es gibt kein Recht auf Ratenzahlung.

Wenn man aber gut verhandelt, lassen sich die meisten Gläubiger darauf ein. Bei alten Schulden kann man auch oft einen Vergleich aushandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mich hat das Inkasso PAYPAL Team kontaktiert.

Nein , ein Recht auf Ratenzahlung hast Du nicht.

KSP geht rigoros vor . Du kannst nur Ratenzahlung vorschlagen , vermutlich werden sie drauf eingehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mepeisen
09.03.2016, 14:33

Natürlich werden sie ggf. darauf eingehen, denn eine Ratenzahlung mit Inkassos vereinbaren bedeutet, dass man mindestens 100€ weitere Gebühren akzeptieren muss, sowie die ohnehin schon strittigen bzw. eigentlich nicht durchsetzbaren Inkassogebühren ebenfalls. Das sind rund 200€ Zusatzgebühren, auf die man eigentlich verzichten kann, wenn man es gleich bezahlt.

2

Die Zahlungsbedingungen bestimmt immer der Gläubiger. Wenn der das Geld
sofort und vollständig will, dann hat das so zu geschehen. Ein Recht auf Ratenzahlung gibt es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es gibt kein Recht auf Ratenzahlung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Die Summe ist insgesamt fällig. Ratenzahlung ist eine "kann - Sache"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, gibt es nicht !

Leistungen und Waren sind sofort nach Erhalt zu bezahlen, wenn der

Gläubiger das verlangt !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?