Bei Wetterwechsel oder Gewitter wird die Milch schlecht - wisst ihr warum?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ist keine Einbildung, grad letztens noch was in ner Zeitung dazu gelesen. es liegt nicht mystischerweise am Gewitter selber.. sondern am schwülen Wetter vorher, das das Bakterien-Wachstum begünstigt.

Guck mal hier:

http://www.wissen.de/wird-milch-bei-gewitter-sauer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du verwechselst hier Ursache und Wirkung. Nicht das Gewitter beeinflusst das sauer werden der Milch, sondern das warme Wetter. Bei warmem Wetter vermehren sich die Milchsäurebakterien schneller als bei kühlem Wetter. Bei warmem und gar schwülem Wetter entstehen aber auch leichter Gewitter als bei kühlem und trockenem Wetter.    

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Segnbora
11.09.2015, 18:01

Hm - das ist nicht ganz plausibel. Wir haben immer ca. 20 Grad Zimmertemperatur, vorvorgestern und gestern. Gestern abend hat es bei uns mal gedonnert und auch ein Wetterumschwung von bedeckt auf sonnig stattgefunden. Und heute morgen war die Milch kaput.

Die Temperatur in meiner Küche ist aber immer noch 20 Grad...

Ich persönlich glaube, daß besonders aufgeladene elektrische Teilchen, die durch Luftmassenwechsel in der Atmosphäre entstehen, auf irgendeine geheimnisvolle Weise die Eiweißmoleküle in der Milch zusammenfahren lassen.

Bei uns sagt man umgangssprachlich "die Milch ist zsammgforrn" - also zusammengefahren...

0

Was möchtest Du wissen?