Bei welcher Temperatur Grappa servieren?

4 Antworten

Das kommt auf die Qualität an. Fusel immer kalt und guten Stoff in Zimmertemperatur. Je wärmer, desto eher schmeckt man Fehler im Stoff.

Generell geht man bei Spirituosen oder alkoholhaltigem avon aus: Je mehr Zucker, desto kälter. Also kein Zucker, bedeutet meist Raumtemperatur. Aber du kannst natürlich auch deine Gäste fragen. manche mögen alles Eiskalt oder bitten dich den Grappa und das Glas ins Gefrierfach zu stellen und wieder andere bitten dich selbst im sommer um warmes Bier.

Damit sich die kuehl und warm Fraktionen koestlich streiten koennen, hat der Inselman viel fuer Euch gearbeitet : Die Intensität des Genusses ist aber sehr stark temperaturabhängig: d.h. von der Temperatur, bei der er gelagert wird sowie auch von der Serviertemperatur. Hier hat sich die Angewohnheit, in überheizten Räumen zu leben und Grappa mit Zimmertemperatur auszuschenken, d.h. manchmal bei 24 bis 26 C., sehr ungünstig auf den wahren Wohlgeschmack des Grappa ausgewirkt.

Es erscheint uns ein wenig übertrieben, den Menschen zu raten ihre Zimmertemperatur zu drosseln, um den Grappa besser geniessen zu können. sie sollten jedoch für die angemessene Serviertemperatur sorgen. Junge und liebliche Grappe sollten mit einer Temperatur von 8 - 10 C kredenzt werden, alte Grappe bei 16 bis 18 C und dabei sollte man immer bedenken, dass sich der Grappa vom Moment des Einschenkens bis zum Zeitpunkt, in dem er getrunken wird, wieder um ein paar Grad erwärmt. Genauso wichtig für den vollen Genuss eines Grappas ist das Glas, in dem er serviert wird: am besten ist leichtes, völlig durchsichtiges Glas aus dünnem Kristall in Tulpenform, das sich zum Rand hin etwas erweitert und zwischen 60 und 120 Milliliter fasst.

Sehr umfassend. DH

Wobei ich anmerken möchte, daß der von Dir angesprochene Bereich von 16 bis 18 Grad Celsius gerade der klassischen Zimmertemperarur entspricht. Diese wäre von der tatsächlichen Raumtemperatur zu unterscheiden.

0

Ich bin tief beeindruckt ob diesem geballtem Fachwissen. DH

0
@Niklaus

Wolf / Edgar, bitte keine Blumen die mir nicht gehoeren. War viel Arbeit, weil ich gaaanz viel gelesen in Firmenbroschueren und dann fuendig wurde. Hartnaeckig googeln bringt viel und ich habe ja Zeit und entsprechend Neugier.

0

Was möchtest Du wissen?