Bei welcher Sprache(Spanisch oder Italienisch) spricht man die Wörter so aus wie man sie liest, wie wenn man ein deutsch buch lesen würde also welche eher?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei keiner der beiden.

Schreib~ und Ausspracheregeln musst du immer, für jede Sprache lernen.

Das ist mir natürlich bewusst, aber bei welcher ist es für einen der nur Deutsch kann leichter, jeder meint Italienisch auch meine Lehrer etc

0
@wqdh21

Tja, wenn ich an die dt. Aussprache von Karman Ghia, gnocchi und zucchini denke, dann hab ich da so meine Zweifel...

7
@latricolore

Okay danke, haha ein Freund frägt mich die ganze Zeit was er auswählen soll und da ich beides fließend kann, erwartet er von mir eine Antwort ;(. Kann mich immer noch nicht entscheiden haha.

1

Also ich kann fließend Spanisch Eng Italienisch und Deutsch und kann es daher nicht mehr so gut einschätzen, da ich von klein auf das schon gelernt habe

0

Danke schön für den Stern! :-)

1

Bei jeder Sprache muss man sich anschauen, wie die Aussprache bestimmter Kombinationen von Buchstaben funktioniert (übrigens muss auch jemand, der Deutsch lernt, erst einmal verstehen, was "ch" und "sch" für komische Dinger sind, das deutsche "e" wird auf mind. 3 verschiedene Arten ausgesprochen, je nachdem, wo es steht, usw.).

In beiden Sprachen (Spanisch, Italienisch) sind die Regeln aber überschaubar. "il bagno", "Pinocchio", "cioccolata", "cento", "caro" (Italienisch) sind so ein paar Wörter, bei denen man theoretisch was falsch machen könnte. Zumeist ist Italienisch aber recht einfach, was die Aussprache angeht.

Im Spanischen ist es etwas anders, aber auch nicht prinzipiell schwieriger. "cinco" mit "th" (wie im Englischen) und dann "k", das spanische "ll" ist anders, usw. Jedenfalls dürften die Ausspracheregeln deutlich einfacher sein als z.B. im Isländischen (das die Angewohnheit hat, manchmal Konsonanten auszusprechen, die aber nicht geschrieben werden).

Bei Spanisch gibt es durchaus Abweichungen, die der Tourist zu übersehen pflegt, weil z.B. ein c, das er wie z spricht, sich immer noch so ähnlich anhört wie deutsch, obwohl es eigentlich dem englischen "th" ähnlich ist.

Das "tsch" des Italienischen wirkt deutlich fremder.

Insgesamt gesehen sind sich beide Aussprachen in der Menge ihrer Fremdheit wohl in etwa gleich. Aber wie gesagt, auf Spanisch scheint sich alles etwas deutscher anzuhören. Und eine Sprache wie das Katalanische nimmt der Tourist erst gar nicht zur Kenntnis.

Ist spanisch oder Italienisch leichter/sinnvoller?

Hallo,ich kann bald zwischen Italienisch und spanisch wählen und möchte fragen was leichter und nützlicher ist.Ich bin eher mittelmäßig in Sprachen ich spreche Deutsch,Englisch,Russisch,Latein (also jetzt nicht Latein sprechen sondern eher verstehen) und Holländisch habe ich mir vor ein Paar Monaten beigebracht.Welche Sprache kann ich leichter lernen mit meinen jetzigen Sprachkenntnissen?

...zur Frage

Welche Fremdsprache soll ich wählen, Latein,Spanisch oder Italienisch?

Hallo! Bald muss ich für die EF eine neue Fremdsprache wählen,aber ich bin nicht sehr gut in Englisch.Darum wollte ich es mit einer neuen Sprache ausprobieren :)

...zur Frage

Wie fandet ihr euren Fremdsprachenunterricht an der Schule?

Habt ihr durch den Unterricht die Fremdsprache gelernt? Hattet ihr den Unterricht gerne? Braucht ihr die Fremdsprache(n), die ihr in der Schule gelernt habt? Habt ihr nach der Schule noch Fremdsprachen gelernt? Nutzt der Fremdsprachenunterricht in der Schule? Wie viele und welche Fremdsprachen sollte man in der Schule lernen? Wie gestaltet man den Fremdsprachenunterricht am besten? Sollte eine Revolution stattfinden?

...zur Frage

Abi: Welche dieser Sprachen ist am einfachsten?

Französisch, Spanisch, Italienisch, Latein: Welche dieser Sprachen ist (grammatikalisch) am einfachsten zu lernen?

...zur Frage

Soll ich Italienisch lernen, oder versaue ich mir dadurch mein Spanisch?

Hallo Leute, ich bin sehr weit fortgeschritten in Spanisch, und überlege, ob ich anfangen sollte, auch Italienisch zu lernen...

Es ist jetzt nicht so, als ob ich Italienisch für irgendetwas bräuchte, aber dadurch, dass die Sprachen so ähnlich sind, verstehe ich ohnehin eine ganze Menge im Italienischen, obwohl ich die Sprache nie aktiv gelernt habe... vor allem geschriebenes Italienisch sieht für mich manchmal aus wie Spanisch mit vielen vielen Rechtschreibfehlern, aber im Prinzip verstehe ich trotzdem oft, was da steht :D (nicht immer bis ins kleinste Detail aber schon so die wichtigsten Punkte)

Naja, jedenfalls habe ich mir gedacht... Italienisch ist ne schöne Sprache und eigentlich muss ich sie gar nicht mehr lernen, also so wie jemand, der noch keine Vorkenntnisse in romanischen Sprachen hat, sondern nur umlernen,.. also so wie jemand, der z.B. Trompete spielt und auf einmal lieber Posaune spielen möchte, der natürlich auch Vorteile gegenüber jemandem hat, der nur Klavier spielt oder überhaupt kein Instrument.

Ich weiß, wie man das Italienische ausspricht, habe ungefähr nen A1-Wortschatz, kenne auch mehr oder weniger die Artikel und weiß wie man den Plural bildet und ich kann auch die meisten Verben im Präsens konjugieren, also eigentlich wären das perfekte Voraussetzungen, um in Rekordzeit beachtliche Italienischkenntnisse zu erwerben...

Einziges Problem: Ich habe bisschen die Sorge, dass ich irgendwann anfange, Italienisch udn Spanisch zu vermischen und dass ich dann irgendwann ein Mischmasch aus beiden Sprachen sprechen werde... Was denkt ihr? Lieber kein Italienisch, aber dafür irgendwann perfekte Spanischkenntnisse oder beide Sprachen, auch wenn sich hin und wieder ein italienisches Wort in mein Spanisch und ein spanisches Wort in mein Italienisch hineinmogelt?

...zur Frage

Spanisch und Italienisch - Wie ähnlich (und vor allem wie leicht/schwer) würdet ihr die Grammatik der beiden Sprachen einschätzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?