Bei welcher Herzfrequenz verbrennt man beim Joggen am meisten Fett?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hier mal eine Spur, damit kannst Du individuell Herzfrequenzzonen und optimalen Trainingspuls berechnen lassen und weitere Informationen abrufen. jumk.de/bmi/puls.php Mit diesem Link findest Du weitere richtig gute Hinweise : http://www.karl-heinz-herrmann.de/Joggen/Fettverbrennung.php Grundsätzlich würde ich den Puls eher niedrig halten. Auch das reicht schon zur Fettverbrennung, ist weniger anstrengend, gesünder und baut gut Kondition auf. Die Fettverbrennung beginnt mit dem ersten Schritt, alles andere ist Unsinn oder Schnee von vorgestern. Du verbrauchst auch sofort Kohlenhydrate - aber : Je höher der Puls, desto größer wird der Abteil verbrauchter Energie aus Kohlenhydraten, weil diese aus biochemischen Gründen schneller zur Verfügung stehen. Einfach gesagt : Schneller = höherer Puls bedeutet etwas mehr Fettverbrennung und ungleich mehr Verbrauch von Kohlenhydraten. Tschüss.

Vergiss alles mit der Fettverbrennung. Sch****** auf den Puls!

1) Du verbrennst immer Fett. Je intensiver du läufst, desto höher die Fettverbrennung.

2) Mit der Intensität steigt auch die Verbrennung von Kohlenhydraten (Zucker). Und zwar schneller als die des Fetts.

3) Für das Gewicht spielt beides keine Rolle. Verbranntest du nur Fett, bliebe ja der Zuckervorrat übrig. Und den kann der Körper dann in Körperfett umwandeln.

Fazit: Für das Körpergewicht zählt nur, wie viele Kalorien du verbrannt hast, egal ob Fett oder Glukose. Fausformel: Laufkilometer x Körpergewicht in Kilo = verbrauchte Kilokalorien. (z.B. 5 km bei 80 kg Gewicht = 400 Kcal.)

Laufen kannst du in jedem Tempo, bei dem du noch genug Luft bekommst.

Vergiss Faustformeln! Das kann stimmen, muss aber nicht. Und da die Pulsuhren mit diesen Faustformeln arbeiten, wäre ich vorsichtig-

Wenn du auf Nr. sicher gehen willst, dann mach lieber eine Leistungsdiagnostik. http://www.leistungsdiagnostik-hildesheim.de/ Hinterher kennst du deine Pulsbereiche und weißt genau, wann du prozentual mehr Fette verbrennst.

also grundlegend je höher der Puls desto mehr energie verbrauchst du und desto mehr fett verbrennt dadurch. Allerding dauert er erstmal 10 min bis der Körper überhaupt an dein fett geht da noch genug Zucker in Umlauf ist.

Das Problem bei der Rechnung ist nur dass je Höher der Puls auch dein Herz mehr belastet ist. Eine dauerhaft hohe belastung sag mal 150+ ist daher eher schädlich als förderlich. (kurze belastungsspitzen sind ok)

Nicht der Puls sondern die dauer ist entscheidend

Um das genauer zu verdeutlichen

  • bei Schnellbelastungen bis zu 45 Sekunden --> Verbrennung energiereiche Phosphate --> rein anaerob
  • Kurzzeitausdauer ab 45 s - 2 min --> Verbrennung v. Kohlenhydraten (Glykolyse) --> vorwiegend anaerob
  • Mittelzeitausdauer ab 2 - 8min --> Verbrennung v. 10% Fett & 90% überwiegend Kohlenhydrate --> gemischt aerob /anaerob
  • Langzeitausdauer 8 - 60 min --> Verbrennung v. 50% Kohlenhydraten & 50% Fett --> vorwiegend aerob
  • extreme Ausdauerbelastung über 60 min --> Verbrennung v. 90% Fett & 10% Kohlenhydrate --> rein aerob

180 minus Lebensalter

Was möchtest Du wissen?