Bei welcher Bank kann man ein Fremdwährungskonto führen lassen, welche Voraussetzungen sind zu erfüllen und wie hoch belaufen sich die Kosten dafür?

1 Antwort

Kommt auf die Währung an. Grundsätzlich aber bei nahezu jeder Bank. Meist ist ein Mindestguthaben im Gegenwert von ca. EUR 50.000,00 erforderlich. Kosten sind bei jeder Bank anders. da musst du mal fragen. Für kleinere Beträge kann man sich bei einigen Währungen mit Geldmarktfonds behelfen.

Danke für die Antwort. Was ich jedoch meinte ist ein Konto, ähnlich eines Girokontos, auf das in regelmäßigen Abständen meine Gehaltszahlungen, in USD,  eingehen sollen. Ich würde gern die Kursschwankungen zu meinen Gunsten nutzen ohne monatlich horrende Wechselgebühren zahlen zu müssen. 

0

Ein Fremdwährungskonto ist eigentlich kein eigenständiges Konto, sondern mehr die Möglichkeit innerhalb eines Kontos verschiedene Währungen getrennt zu führen.
Du gibst bei einer Gehaltszahlung also die gleiche IBAN an wie immer, aber das eingehenden Geld wird nicht automatisch in Euro umgerechnet sondern in der Ursprungswährung weitergeführt. Allerdings kannst du, wenn der Kurs günstig steht, jederzeit konvertieren.

0

Was möchtest Du wissen?