Bei welcher Airline kann ein Baby im Maxi Cosi auch bei Start & Landung bleiben?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"Bei welcher Airline kann ein Baby im Maxi Cosi auch bei Start & Landung bleiben?" 

z. B. bei Lufthansa: "... Sie dürfen als Eltern gerne für Ihre Kinder die eigenen Autokindersitze oder Babyschalen mitführen. Bitte beachten Sie, dass das Kinderrückhaltesystem Ihr Eigentum ist und daher auch Ihrer Verantwortung unterliegt." 

Und dann gibt es von LH eine dreiseitige PDF-Datei, in der alle Babyschalen aufgeführt sind (mit Namen und ECE-Nr.). Alleine Maxi Cosi ist mit vier! Modellen vertreten, die eine LH-Freigabe haben. 

Und ich glaube, dass Du da etwas falsch verstanden hast. Auch Schlaufengurte sind zugelassene Rückhaltesysteme (für den Elternsitz) und luftfahrtgeprüft - wie alles, was in der Luftfahrt Verwendung findet. 

Der Babykorb bzw. das Bassinet wird mit einer Gurtverlängerung auf dem normalen Sitz befestigt - und diese Befestigung hält also nach vorne mindestens 16 g aus, eine Beschleunigung, bei der Du schon lange tot sein dürftest, bevor der Gurt reißt. 

Die Werte für Haltesysteme gelten übrigens nicht nur für LH, sondern sind Standard in Verkehrsflugzeugen. 

Und wenn Du schon nach Airlines fragst, die Babykörbe zulassen, hier außer LH eine kleine Auswahl: 

Ryanair sagt: "Kindersitze an Bord zulässig" 

Und Condor: "Condor empfiehlt die Verwendung eines zugelassenen Kindersitzes während des Fluges. Hierzu ist eine Anmeldung erforderlich." 

Bei Eurowings heißt es: "Aus diesem Grund können Sie Ihren eigenen Kindersitz mit an Bord nehmen. Eurowings bzw. ihre Partnerairlines stellen keine eigenen Kindersitze." Und weiter: "... mit dem TÜV-Siegel „for use in aircraft“ zugelassen... Die Eignung des Kindersitzes wird am Check-in-Schalter geprüft;"  

OK, dass man sich bei den Airlines vorher anmelden muss, kann ich verstehen und dies ist auch kein unüberwindbares Hindernis. 

Also einfach schauen, ob euer Maxi Cosi in der Tabelle steht. Falls nicht, einen neuen kaufen (bei mehreren geplanten Flügen) oder sich vielleicht von Bekannten leihen. Alles ist machbar. 

Deshalb verstehe ich Dein Lamento gegen die EU und die Airlines und gegen Gott und die Welt nicht. 

Und die US-Flachschädel darfst Du nicht als Vorbild nehmen, bzw. Du musst hinterfragen, warum die Gurte verboten sind. Den Amis muss man ja immer alles haarklein erklären und falls das nicht passiert ist (einmal reicht ja), könnte natürlich ein tödlicher Fehler geschehen sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BobbyBackblech
29.09.2016, 20:40

Der Schlaufengurt ist per EU vorgeschrieben genau. Daran muss sich jede Airline halten, sofern kein Kindersitz mitgenommen wird. Das ist EU Gesetz.

Das habe ich auch so verstanden.

In irgendeiner Weise muss das Kind natürlich "gesichert" sein.

Es ging hier vielmehr darum, dass der Schlaufengurt für Babys lebensgefährlich ist. Die EU allerdings interessiert das hier wenig, hier wird dieser eben vorgegeben.

Die USA habe ich als Beispiel genommen, da dieser dort eben aufgrund der Lebensgefahr verboten ist.

Man könnte hier natürlich sagen, dass statt des Lebensgefährlichen Schlaufengurts ein Kindersitz vorgeschrieben werden muss. 

Ferner sagte man mir am Telefon zuerst, dass der Schlaufengurt für Start & Landung auch verwendent werden muss, wenn man einen Kindersitz dabei hat.

Das man einen Kindersitz mitnehmen kann, war mir sehr wohl bewusst. Nur sagte man mir hier eben, dass dieser für Start & Landung nicht verwendet werden darf, sondern das Baby dann per Schlaufengurt auf dem Schoß fest gemacht wird, trotz Kindersitz.

Was für mich natürlich unbegreiflich war, da das jeglicher Logik entbehrt und das hat mich ziemlich aufgeregt diese wie sich nun heraus gestellt hat falsche Information.

Auch eben, dass viele Leute hier gar nicht wissen, was dieser Schlaufengurt für ein kleines Baby was ein paar Monate alt ist für Gefahren birgt.

Es hat sich nun aber heraus gestellt, dass wenn man einen Kindersitz hat und hierfür eben einen Sitzplatz gebucht hat, dieser natürlich verwendet werden muss. Der Schlaufengurt kommt hier also zum Glück nicht zum Einsatz.

Ich habe nun den Flug gebucht, für das Baby einen eigenen Sitz gebucht und natürlich den Kindersitz noch einmal extra einbuchen lassen.

Es ist nun also alles in sauberen Tüchern.

0

Ein Baby mit 2 Monaten gehört meiner Meinung nach überhaupt nicht in einen Flieger. 

Warum wollt ihr den kleinen Wurm in ein Linienflugzeug zerren? Habt ihr den keine andere Wahl? 

So ein kleines Menschlein hat im Falle eines - zwar relativ unwahrscheinlichen aber dennoch möglichen  - Druckabfalles in der Kabine keine Überlebenschance! Alleine die Druckveränderungen und die Kabinenluft sind für so ein Baby eine sehr große Belastung. Viele Babys bekommen sehr starke Ohrenschmerzen und weinen sehr. 

Bei so kleinen Kindern klappt es leider noch nicht so einfach, sie gezielt während Start und Landung trinken zu lassen.

Natürlich ist es Eure Entscheidung.  Aber es ist meine Meinung. Und ich komme selbst aus der Welt der Fliegerei und habe ein kleines Kind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist richtig so und so soll es auch sein, finde ich. Eine MaxiCosi kannst du im Flieger nicht wie im Auto festbinden. Und bei Start und Landung muss das Kindn auf dem Schoß der Mutter oder Vater sitzen, mit einem Spezialgurt.

Hast du schon mal miterlebt, was für eine Kraft ausgesetzt wird, wenn das Flugzeug Probleme bei dem Start oder bei der Landung hat? Die MaxiCosi würde dein Kind nicht schützen, denn das Kind würde aus dem normalen Grut rausfliegen und das Kind mit ihm. Mein  Kind war 3 Monate alt als wir geflogen sind und es ist viel sicherer das Kind am Körper zu haben als in einer Maxicosi. Viele Flieger erlauben nicht einmal mehr eine Maxicosi auch nur während dem Fliegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BobbyBackblech
29.09.2016, 12:57

Ein Schlaufengurt würde das Kind aber ebenso wenig schützen bzw noch weniger und durch diesen Gurt eben, brauch ja nur ein Ruck kommen und der Gurt quetscht sich bei den Kräften durch den kleinen Körper.

Denn dieser besagte Schlaufengurt ist Lebensgefährlich für ein kleines Kind.

Ich hätte kein Problem damit es am Körper zu haben und ich es festhalte, aber nachdem was ich gelesen habe, macht es mir wirklich Angst, wenn ich diese Dinge über einen solchen Schlaufengurt lese. Zuletzt gab es ja auch sogar eine Doku darüber, wie Lebensgefährlich ein solches Vorgehen ist.

Bzgl. Maxi Cosi: Hier gibt es extra Systeme und auch eben Sitze, welche dafür geeignet sind. Es ist nicht jeder Sitz für das Flugzeug geeignet.

Und sicher ist dieser auf keinen Fall. Nicht umsonst war er lange Zeit gesetzlich verboten. Eben weil er so lebensgefährlich für ein kleines Baby ist.

1
Kommentar von BobbyBackblech
29.09.2016, 13:01

Und PS: Es ist auf keinen Fall richtig so. Ich zitiere einmal einen der zahlreichen Berichte:

Was beim Autofahren für alle selbstverständlich ist, sollte auch für das Fliegen zur Regel werden: Babys und Kleinkinder gehören ordentlich gesichert. Es ist ein Skandal, dass der Loopbelt, der, nachweislich und seit Jahren bekannt, gefährlich für Babys ist, als „Sicherung für Babys“ an Eltern ausgegeben wird.

Ein Sprecher des Verkehrsministeriums sagte in 2008, dass man daran festhalten werde, dass der Loop Belt wieder verboten wird und dass die Einführung von Kindersitzen in Flugzeugen obligatorisch werde. Auch das Luftfahrtministerium teilt diese Auffassung.

Bis heute ist nichts geschehen. Die gefährlichen Schlaufengurte sind immer noch im Einsatz.Verantwortungsbewussten Eltern bleibt nichts anderes übrig, als für ihr Baby einen extra Sitzplatz zu buchen und einen für das Flugzeug zugelassenen Kindersitz mitzunehmen. Die höhere Sicherheit und nicht  zuletzt der gewonnene Reisekomfort für Baby und Eltern wiegen die zusätzlichen Kosten auf.

0

Kennt jemand irgendeine Airline, bei dem das Baby im Maxi Cosi auf einen
eigenen Sitz im Maxi Cosi bleiben kann auch bei Start & Landung?

nein. ich kenne das nur so,wie von dir beschrieben und wie die amis das machen, ist im europäischen flugraum unerheblich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind internationale Vorschriften. Das liegt bicht an der Airline

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BobbyBackblech
29.09.2016, 13:50

Das ist nicht korrekt.

Nach einem Anruf teilte man mir nun mit, dass es sogar bei der jeweiligen Airline vorgeschrieben ist, dass der Maxi Cosi verwendet werden muss, wenn dieser vorhanden ist.

Da eben der Loop Belt lebensgefährlich sein kann und für ein Baby keine wirkliche Sicherheit bietet.

0

Was möchtest Du wissen?