Bei welchem Versicherer bekomme ich eine Pflegeversicherung, privat, ohne bei Vertragsabschluss die Pflichtpflegeversicherung nachzuweisen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Neuerungen in den letzten Jahren rufen bei Versicherern attraktive private Pflegeversicherungsangebote hervor.

Die soziale Pflegeversicherung gibt es seit 1995, ebenso als deren Ersatz die private Pflegepflichtversicherung. Da diese jedoch weder bei ambulanter noch bei vollstationärer Pflege die Kosten annähernd deckt, gibt es eben Zusatztarife.

Doch welcher Versicherer bietet so eine unabhängige, eigenständige Pflegeversicherung?

Ich verstehe nicht was du willst!

Wer gesetzlich krankenversichert ist, ist analog nach SGB XI auch in der sozialen Pflegeversicherung versichert. Wer privat krankenversichert ist, muss entsprechend eine private Pflegeversichertversicherung beim gleichen Unternehmen haben. Das Nicht-Haben oder Nicht-Bezahlen einer privaten Pflegepflichtversicherung ist ferner eine Ordnungswidrigkeit, die mit Bußgeld und im schlimmsten Fall Ersatzfreiheitsstrafe geahndet werden kann.

Die Leistungen sind bei der sozialen Pflegeversicherung und der privaten Pflegepflichtversicherung exakt gleich. Wer darüber hinaus Leistungen will, muss diese eben durch eine private Pflegezusatzversicherung (am besten als Tagegeld), absichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
28.12.2015, 10:06

Hallo Kevin,

hier gibt es auch Ausnahmen!

Das Nicht-Haben oder Nicht-Bezahlen einer privaten Pflegepflichtversicherung ist ferner eine Ordnungswidrigkeit, die mit Bußgeld und im schlimmsten Fall Ersatzfreiheitsstrafe geahndet werden kann.

Dies ist so nicht richtig:

wer z.B. im Jahr 1995 bereits eine privat Pflegezusatzversicherung hatte, konnte sich von der Pflegepflichtversicherung befreien lassen.

Gruß Apolon

1
 Doch welcher Versicherer bietet so eine unabhängige, eigenständige

Keine!

Es gab  die Möglichkeit, wenn man 1995 bereits eine Pflegezusatzversicherung abgeschlossen hatte, konnte man sich von der gesetzlichen Pflegeversicherung befreien lassen.

Aber in diesem Fall, hättest Du ja bereits eine Pflegezusatzversicherung und könntest dort den Versicherungsschutz erweitern, z.B. mit  der Pflege-Bahr-Versicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?