Bei welchem Amt lag die Macht im kommunistischen Polen?

5 Antworten

Machete vielleicht nicht, nur ich sehe es so. Kein Land auf der ganzen Welt hat es je geschafft das wirklich das Volk was zu sagen hat. Das ist Fakt!

Sozialistische Länder haben zwar alle möglichen Ämter geschaffen aber zu sagen hatte immer nur einer was. Egal wie er genannt wurde. Diktator, Staatsrats Vorsitzender, Menisterpräsident oder sonst wie.;) Im Zweifel eben Josef Stalin etc.

Beispiel Polen: So lange es Josef Stalin gefallen hat was sie machen, durften sie.

Wenn es Stalin aber nicht mehr gefallen hat wurden sie erst mal nur verwarnt. Keine Ahnung wann im Zweifel, ist er eben mal, wie die DDR einmarschiert. Weil ihm nicht mehr gepasst hat was sie machen wollen. Siehe auch Kuba Krise oder so.

Wann?

Vor 1985 der Staatsratsvorsitzende, allerdings war General Jaruselski bereits seit 1981 Ministerpräsident.

Durch einen weitgehend gewaltlosen Putsch hat er 1985 die Macht übernommen und durch Militärrecht regiert.

Allgemein wird angenommen, daß die UdSSR wegen der Solidarnocs einmarschiert wäre, dem Jaruselski durch den Putsch zuvorkam.

Ob dem so ist wird man wohl erst wissen, wenn der Kreml irgendwann die betr. Akten öffnet...

Google mal den Namen Jaruzelski. Das war damals in den 80ern "der Chef vons Janze". Welcher Ämter er genau inne hatte, läßt sich recherchieren. Das schließt naürlich nicht aus, daß es unter seinen Vorgängern andere Entwicklungen gab.

Den kenn ich mittlerweile schon ganz gut. Leider war der ab 1980+ irgendwie überall mit drin.

1
@Udo107

Das spricht für eine Machtkonzentration. Sowas soll's ja geben.

1

Nur gehört er nicht zu dem was man so als Nachkriegseuropa bezeichnet wird.

Ich glaube da war 1965 oder so der Schnitt, den die Geschichtsforscher gemacht haben.

1

Eure meinung klingnt der name?

NVA FRAKTION gut für eine linken verein/organisation

...zur Frage

Von wem kommt der Personenschutz bei Politikern?

Hallo zusammen,

ich war heute auf einer Wahlkampfveranstaltung einer großen Partei. Bei uns in der Stadt war der Kandidat für das Amt des Ministerpräsidenten zu Gast.

Zu meiner Frage:

Rund um den Kandidaten waren ständig drei aufmerksame Personenschützer in Zivil mit "Knopf im Ohr". Ich würde gerne mal wissen, woher die kommen? Sind die von der "normalen" Polizei? Oder gehören die zum Landeskriminalamt oder einer anderen Behörde?

Außerdem würde mich mal interessieren ob das sozusagen speziell für das Thema Personenschutz ausgebildete Leute sind oder "normale" Polizeibeamte in Zivilkleidung?

Wieso bekommt der Politiker denn überhaupt Personenschutz? Er ist ja noch nicht Ministerpräsident sondern nur Kandidat? Ab welchem "Gefährdungspotential" hat denn ein Politiker also Anrecht auf Personenschutz?

Danke für Eure Antworten!

...zur Frage

KPdRF - was würde passieren wenn die Kommunistische Partei der Russischen Föderation an die Macht käme?

Hier eine rein theoretische Frage; Was würde passieren wenn die Kommunistische Partei der Russischen Föderation an die Macht käme? (Also eine absolute Mehrheit bei den Wahlen)

1. Könnte dann die Sowjetunion "wiedergeboren" werden? (Wäre sehr schwierig nehme ich mal an) 2. Wie würde der Westen darauf reagieren?
3. Wäre dies "realistisch"?

Bem: Ich denke so unrealistisch wäre dies nicht denn die KPdRF hat (soweit ich weiß) 20% bei den letzten Wahlen erreicht. PS: Bitte nur Antworten von Leuten die sich einbisschen damit auskennen :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?