bei Wasserschaden Gutachter beauftragen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Anderssson,

Der Boden / Parkettleger hat richtig gehandelt, da der Wasserschaden nicht durch deine Fahrlässigkeiten entstanden ist, sondern durch das Ausführende gewerke für die Fussboden Heizung, ist es Ratsamer einen Gutachter kommen zu lassen, Es wird auf jeden fall so sein, so machen wir das auch, das wir in jedem Raum einen Stab aus der Fläche Entnehmen, (Wir machen diese auch wieder sauber rein), und messen an den Stellen ob die Feuchtigkeit weiter gewandert ist, was natürlich der fall sein kann wenn der Parkettleger schon gesehen hat das da Schimmel zu sehen war.

Sollte es in der gesamten Wohnung verteilt gewesen sein, wird es so sein das Trockengeräte aufgestellt werden und durch den Estrich bis zur Dämmlage zwischen Fussbodenheizungsschläuche geführt werden und abgelüftet werden, dies kann je nach Schwere des Schadens bsi zu 2-3 Wochen dauern, wenn das Parkett durch das Wasser erheblichen schaden genommen hat, und nicht mehr als Nutzboden an sich geeignet ist, wird dieses komplett entfernt und neu verlegt, auf kosten der Betriebshaftpflicht versicherung des Gewerkes.

In ca. 60 % ist das der fall, sollte es aber möglich sein das, dass parkett durch abschleifen wieder aufgewertet werden kann oder zumindestens bis 90 % der fläche wieder aufgewertet werden kann, ist es immer im Sinne der Versicherung das dies als erstes versucht wird. Zu dem kommend wird aber auch geprüft ob der Kleber der darunter ist noch hällt, aber wenn schimmel vorhanden ist, kannst du davon ausgehen das, dass Parkett Entfernt wird und gegen neuwertige Ware ausgetauscht wird, mit Schimmel im Parkett kann man nicht leben, das ist gesundheitlich eine lang fristige schädigung des Köprers und der Familie.

Netten Gruß Der Parkettleger

p.s. Ich hoffe habe dir etwas helfen können

Was möchtest Du wissen?