Bei Vergiftungszentrale um Informationen bitten...

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Arzeneimittel und vor allem Schlaftabletten haben Nebenwirkungen, vor allem dann, wenn diese überdosiert werden. So gesehen, sollte die holde Maid mal nen Blick auf die Packungsbeilage werfen oder den Arzt befragen, der ihr das Zeug verschieben hat.

Bei Überdosierung riskiert sie - je nach Arzneimittel + Inhalt + Dosis- im Extremfall Organversagen.

Hier unter Punkt 3.3. steht was über Überdosierung von Valdoxan... http://www.apotheken-umschau.de/do/extern/medfinder/medikament-arzneimittel-information-Valdoxan-25mg-Filmtabletten-AA4369.html

Und ich kann mir nicht vorstellen, dass sie gerne auf Niere oder Leber oder...?? verzichten mag.

Klär das mal mit ihr!!!

Wenn sie den Eindruck hat, dass das Medikament, welches ihr verschrieben wurde, nicht im gewünschten Sinne anschlägt, dann ist Überdosieren der falsche Weg. Richtig wäre, dem behandelnden Arzt dies mitzuteilen und statt des bisherigen Medikaments eine Alternative verschrieben zu bekommen.

Im Ernstfall kannst Du zwar Informationnen dort über die möglichen Nebenwirkungen bekommen. Die helfen aber weden Dir noch Deiner Freundin. Zudem aber vergeudest Du Zeit. Im Notfall gilt immer : 112 anrufen und mit Balulicht in die nächste Notaufnahme. Dabei nie vergessen, evtl. vorhandene leere Tabl-Packungen/ Röhrchen etc. mitzunehmen.

Was möchtest Du wissen?