Bei Verdacht auf Hörsturz erst mal abwarten oder gleich zum Arzt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Bei Verdacht nicht abwarten, sondern gleich zum Arzt. Je eher ärztliche Behandlung, desto besser die Heilungschancen.

Es ist seine Gesundheit, aber ich würde schon zum Arzt gehen. Damit scherzt man nicht, auch nicht, wenn so viel im Geschäft zu tun ist. Gesundheit sollte vorgehen. Also ab zum Arzt...bevor er nachher noch schwere Spätfolgen hat.

Aber eifreilicht, sofort zum Medizinmann, neben Ohrenschmalz auf dem Trommelfell oder Tinitus kann es auch ein "Herzinfarkt" im Ohr sein, denn damit wäre er vergleichbar, der Hörsturz. Also mit dem "Herzklabaster" nicht bis nach dem Weihnachtsgeschäft warten, sonst spielt sein Ohr oder noch mehr im Engelschor auf Wolke 3,5!

Infarkt im Ohr hat nichts mit dem HERZEN zu tun aber sofort zum Arzt!!!

0
@sahara

Kluges Kerlchen! Das ist ein Gleichnis, weil bei einer Myokardinsuffizienz die Durchblutungsdefizite denen im Innenohr sehr ähnlich sind, mit der Folge nekrotischen Geweges.

0
0

Abwarten ist bei einem solchem Verdacht ganz schlecht. Je eher ein Arzt handeln kann, sprich Infusionen etc. geben, desto besser sind die Chancen, dass es schnell "heilt". Gerade wenn Hektik angesagt ist, kann das "tödlich" sein.

! Oh je - ich glaube da muss man gleich zum Arzt, sonst kann es irreversible Schäden geben! Hat glaube ich etwas mit Durchblutungsstörungen zu tun...

SOFORT - je schneller, desto besser.

Wenn Du kannst, setz' Dich durch. Er wird es Dir danken... :-)

Sofort - sofort - sofort. Sonst kann es irreparable Schäden geben.

Richtig. Ist mir vor 13 Jahren passiert. Allerdings lag es auch an den Ärzten, die falsch behandelt haben. Ich kann bis heute nicht wieder richtig hören.

0

Was möchtest Du wissen?