Bei uns in der Region sagt man umgangssprachlich Mohrenkopf zum Schaumkuss. Ist das ein Problem?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Um die diversen Namen des Schaumkusses gab es schon unzählige Diskussionen. Bei uns heißen sie Schwedenbomben. Als es in Stockholm einen Anschlag gab, wollte auch jemand den Namen verbieten lassen.

Aber auch andere Firmen mussten schon so manche Kritik einstecken. Die Firma Julius Meinl hat einen Mohrenkopf als Logo und das schon seit 1924!

Oder die Firma Mohrenbrauerei, die sich seit 2012 Rassismusvorwürfe gefallen lassen muss. Das Logo gibt es aber bereits seit 1834!

Es ist ja auch so, dass es die schwarze Bevölkerung nicht stört sondern irgendwelchen linken Zeitgenossen, die den ganzen Tag über nichts zu tun haben...siehe Hamburg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Strolchi2014
17.07.2017, 12:12

Mir fällt da auch noch Sarottimohr ein...

3
Kommentar von PWolff
17.07.2017, 13:47

Wobei "Mohr" keineswegs gleichbedeutend mit "Schwarzafrikaner" ist, sondern von "Mahgrebiner" kommt, d. i. ein Bewohner des Mahgreb / Nordwestafrikas.

0

Politische Korrektheit ist zwar wichtig, denn sie bewahrt vor manchen Gedankenlosigkeiten. Sie kann aber auch übertrieben werden. Beim "Negerkuss" oder "Mohrenkopf" ist das eine alte Diskussion. Ich finde das harmlos - Rassismus und Diskriminierung finden auf ganz anderen Ebenen statt.

Ähnliches Thema: Geht im "Struwwelpeter" eigentlich immer noch der "kohlpechrabenschwarze Mohr" vor dem Tor spazieren? Und darf der Agatha-Christie-Roman "Ten Little Indians" in Deutschland noch "Zehn kleine Negerlein" heißen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hardware02
17.07.2017, 12:28

Also vor einigen Jahren wurde der Roman bei uns in der Nähe mal im Theater aufgeführt. Man hatte ihn als "Und dann gab es keines mehr" angekündigt. Diejenige, die mit mir hingehen wollte, musste mir erst erklären, um welches Stück es sich handelt.

1
Kommentar von Askomat
17.07.2017, 12:49

Vor welchen "Gedankenlosigkeiten" müssen die zarten SJW-Gemüter denn bewahrt werden, Big Brother? Die sind doch schon gedankenlos.

0
Kommentar von PWolff
17.07.2017, 13:43

"Was kann der arme Mohr dafür, / dass er so weiß nicht ist wie ihr?" freundlich-rassistisch, aber nicht weniger rassistisch als das aggressiv-rassistische Verhalten der (erblichschwachpigmentierten) Jungen. Wobei m. E. das Verhalten jener Knaben auch nicht als "rassistisch" zu werten ist - dafür fehlt ihnen höchstwahrscheinlich die Kenntnis der Existenz anderer Rassen - als "fremdenfeindlich", eine ablehnende Haltung allem Unbekannten und Nichteinordenbaren gegenüber. (Übrigens etwas mit ziemlicher Sicherheit Angeborenes.)

0

...Sehe da selbst kein Problem mit. Bei uns ist das auch der gute alte "Mohrenkopf" oder auch "Negerkuss".

...wird von Region zu Region, dazu noch im "allgemeinen Sprachgebrauch", überall ein wenig anders heißen - ...ganz okay so!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Punkt eins ist kein Problem, denn so heißen die Dinger nun mal, egal was da auf der Packung steht. 

Punkt zwei ist rassistisch und nicht mehr akzeptabel. Gut, bei sehr alten Menschen kann man darüber hinwegsehen, weil es egal ist, ob Oma Antonia mit ihren 90 Jahren das nun sagt oder nicht. Nur sollte man den Enkeln verbieten, das nachzuplappern, und auch erklären, warum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sollte egal sein. Wer so schwach ist, das er von Wörtern getriggert wird und sich an die Grenze des emotionalen Zusammenbruchs begibt, weil in Kleinkuckucksdorf jemand die Sprachregelung nicht einhält, hat ganz andere Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hardware02
17.07.2017, 12:26

Jeder wird von Wörtern getriggert, deshalb ist es auch NICHT egal, was man sagt! 

0
Kommentar von Askomat
17.07.2017, 12:46

Dann trigger mich

0
Kommentar von Askomat
17.07.2017, 22:36

Was jemand sagt, sagt in erster Linie etwas über denjenigen selbst aus. Wenn jemand anderes danach heult, dann auch über den. Erwachsene stehen darüber. Wer das nicht tut, den kann ich nicht ernst nehmen. Habt ihr nichts zu tun? Wisst ihr nicht das es faschistisch ist, anderen den Mund zu verbieten?

0

 

Am Wochenende habe ich ein sehr nettes, farbiges Paar kennengelernt und habe sie mal gefragt ob sie sich daran stören, wenn man Negerkuss oder Mohrenkopf sagt. .

Sie haben beide gelacht und gemeint, dass sie das gar nicht stört.

Sie empfinden das gar nicht als Beleidigung.

Ich denke, da wird einfach etwas hochgespielt, was gar nicht da ist.

Genau wie bei Zigeuner die Zigeuner Soße....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das war glaub ich mal fast überall gebräuchlich. ich finde die aufregung darum sinnlos und blöd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?