Bei Takko arbeiten...wer hat Erfahrungen dort gemacht?

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Ich habe schlechte Erfahrungen gemacht... 75%
Ich habe gute Erfahrungen gemacht.... 25%
Andere Antwort: 0%

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ich habe schlechte Erfahrungen gemacht...

Hallo Naschkatzz,

ich bin auch eine gelernte Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk(Bäckerei) und arbeite seit Oktober auf 400,-€-Basis bei Takko.

Du verdienst, je nach Region, 7,50€ die Stunde und musst dafür 53 Stunden im Monat arbeiten. In unserer Filiale kommst du nie auf deine Stunden. In diesem Monat arbeite ich z.B. nur 20 Stunden und letzten Monat habe ich auch 100,-€ weniger verdient.

Das kommt daher, da die Filialleiter ein bestimmtes, fest gelegtes Budget für ihre Aushilfen haben und je nachdem, wie viele dort arbeiten, wird das aufgeteilt.

Bei uns kommt niemand auf seine Stunden! Glück im Unglück haben dann die Aushilfen, die zusätzlich Hartz4 beziehen, denn die bekommen die Differenz wenigstens vom Staat bezahlt ( wobei die natürlich wirklich arm dran sind, ich will hier niemandem auf die Füße treten).

Zusätzlich zu diesem Stunden- Heckmeck kommen die Kundenkarten. Bei Takko kannst du als Kunde VIP-Kunde werden, indem du an der Kasse dafür einen Antrag ausfüllst. Jeder Kunde, aber wirklich jeder, muss gefragt werden, ob er bereits VIP-Kunde ist. Am Ende des Monats wird eine Ranking-Liste im Pausenraum ausgehängt, auf der vermerkt ist, wer die meisten Kunden geworben hat und wer die wenigsten. Wenn der Kunde seine Handynummer oder Email- Adresse angibt, freuen die da oben sich besonders doll!

Als wenn das nicht schon für genug Konkurrenzdenken und Druck unter den Kollegen sorgt, bekommen die letztplatzierten natürlich noch eine " Belohnung " für die unzureichende Kunden-Akquise: Ihre Stunden werden noch weiter gekürzt. Eine meiner Kolleginnen arbeitet in diesem Monat nur 2(!!!) Stunden, weil sie zu wenig Kunden geworben hat. Dass man dafür aber teilweise keine Chance hat, weil man zu wenig arbeitet und viele Kunden bereits Post bekommen, ist völlig uninteressant!

Unsere Filiale liegt in einer Kleinstadt mit ca. 16000 Einwohnern und liegt direkt an der Ostsee! Hier brummt im Sommer die Hütte, aber im Winter ist hier Totentanz. Das ist egal, du hast deine Kunden zu werben.

Übrigens bekommst du im Krankheitsfall bei Takko auch keinen Lohn! Überlege dir also bitte gut, ob du dir das antun möchtest.

Das sind die Erfahrungen, die ich persönlich in meiner Filiale gemacht habe. Vielleicht sind wir ja auch ein schwarzes Schaaf- ich weiss es nicht.

Ich jedenfalls sehe mich jetzt nach einem anderen Arbeitsplatz um.

Liebe Grüße

Danke für´s Sternchen. Die Frage ist ja nun schon etwas älter. Hast du mittlerweile dort angefangen, oder hast du die Kurve noch gekriegt? :-)

0
Ich habe schlechte Erfahrungen gemacht...

Ich würde jedem abraten bei Takko zu arbeiten! Ich selbst war dort auch tätig als Aushilfe. Stundenlohn ist 7,50€ , jedoch kommt man nie auf die 450€, obwohl dies beim Vorstellungsgespräch gesagte wurde. Des Weiteren müssen die Aushilfen genau die gleiche Arbeit machen wie die Festkräfte. Wenn man mal nicht kann bzw. krank (!!!) ist wird sofort geschimpft, beim zweiten Mal erfolgt eine Abmahnung trotz Krankenschein (!!!) und beim 3. Mal droht der Rausschmiss. Sehr unfreundliche Teamleitung (dort wo ich gearbeitet habe). Nicht zu empfehlen! Ich denke, dass es bessere Arbeitsstellen gibt.

Ich habe gute Erfahrungen gemacht....

Ich selbst bin Ex-Mitarbeiterin als Aushilfe und nun bald wieder Mitarbeiterin in Teilzeit bei Takko. Ich selbst habe nur gute erfahrungen gemacht. Alle die über den Betrieb meckern sind in meinen Augen nur verwöhnt. Ich habe schon in viel schlimmeren Betrieben gearbeitet, da ist das Fragen nach den VIP Karten gar nichts gegen. In meinen Laden wo ich noch arbeite muss man noch ganz andere dinge anpreisen um Kunden anzulocken. Auch die Arbeitsbedingungen bei Takko sind super, genauso das Arbeitsklima ( was sicherlich von Filiale zu Filiale unterschiedlich sein mag). der Stundenlohn der Aushilfen von 7,50 ist doch auch sehr gut, wenn ich bedenke das ich in anderen Einzelhandelsunternehmen nur 5-6,50 euro pro stunde bekommen habe (und ich bin auch gelernte Verkäuferin). Dagegen war Takko echt in allen Punkten Luxus. Angefangen von der Klimaanlage, bis hin zur schnellen Kassenabrechnung und den Schichten (in anderen Läden arbeitet man durchgehend von 9-19 uhr).

Stimmt es dass man nicht viel Geld braucht sondern der Job einfach Spaß machen muss?

...zur Frage

KiK Teilzeitstelle Verdienst?

Hallo

weiss jemand was man bei KIk an Stundenlohn bekommt bei einer teilzeitstelle als gelernte verkäuferin?

...zur Frage

was verdient man bei 'expert'

was verdient man als kassiererin / verkäuferin bei expert? muss es in die Bewerbung schreiben... bin gelernte bäckereifachverkäuferin. mit ausbildung habe ich 7 Jahre in der bäckerei als verkäuferin gearbeitet, und 1 jahr (bis heute) beim juwelier als verkäuferin.

...zur Frage

Ich möchte mich Aushilfe im Verkauf Bewerben aber ich weiß noch wie ich das formulieren soll. Kann mir bitte jemand helfen?

Also ich möchte eine Bewerbung schreiben aber da ich längere Jahre nicht beschäftigt war weiß ich nicht mehr wie man ein Bewerbung schreibt. Ich habe 1997 - 2001 eine Ausbildung als Bürokauffrau abgeschlossen. Dann habe ich von 2001 bei der Firma... als Datentypistin und dies endete im 2002 wegen befristete Arbeitsverhältnis. Im Jahr 2003 war ich bei der Firma... Als Telefonverkäuferin tätig aber wegen Nachwuchs und Ablauf des Vertrages endete meine Job im Jahr 2007. Nach 4 Jahre Erziehungsurlaub habe ich im Jahr 2010 angefangen in einer Bäckerei als Verkäuferin zu arbeiten und dies endete im Jahr 2011. Dann fing mein Sohn zum Kindergarten und da ich niemanden hatte der auf ihn aufpasst konnte ich leider nicht arbeiten. Im Jahr 2013 sind wir nach Türkei umgezogen damit wir dort arbeiten und die Oma hätte auf mein Sohn aufgepasst aber leider nach paar Monate später hatte sie Hirnblutung und war mehrere Jahre erkrankt so das sie ein Pflegefall war. Seit Juni 2017 bin ich mit mein Sohn alleine zurück in Deutschland. Bis ich eine Wohnung gefunden hab und umgezogen bin hat es bis ende des Jahres gedauert. Ich möchte mich jetzt eilig fürs anfang bei Aldi als Aushilfe im Verkauf bewerben damit ich wieder in Berufsleben zurückkehre. Ich möchte eine vernünftige Bewerbung per online senden und brauche dringend eure Hilfe. Dankeschön im voraus. Ich hoffe das mir da ein Profi hilft 😔

...zur Frage

Ohne Ausbildung im Verkauf (Textil) arbeiten

Hallo ihr! Ich bin gelernte Medizinische Fachangestellte. Mittlerweile merke ich aber immer mehr, dass das einfach nicht mein Beruf ist. Ich würde nun gerne als Verkäuferin in einem Bekleidungsgeschäft arbeiten. Kundenfreundlichkeit besitze ich ja durch meinen Beruf schon mal und belastbar bin ich auch. Meint ihr das geht ohne eine Ausbildung? Liebe Grüße

...zur Frage

Was verdient man bei Bäckerei Schäfers?

Hallo. Arbeitet hier jemand bei Bäckerei Schäfers und kann mir sagen was man dort monatlich verdient? Ich komme aus NRW und bin gelernte Verkäuferin. Hatte mit Backwaren bzw dem Verkauf davon noch nie was Zutun.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?