Bei Seitenstrangangina Antibiotikum wirklich nötig?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Meist wird eine Hals- oder Racheninfektion von Viren ausgelöst, bei den ein Antibiotikum nichts nützt. Nur wenn sich die Angina über mehrere Tage noch verschlimmert und eventuelles Fieber länger als in drei Tagen nicht runtergeht, ist der Einsatz eines Antibiotikums angezeigt, weil sich auf den, von Viren infizierten Bereichen Bakterien einnisten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mir geht es von der einstellung her wie dir. Nehme nicht gern medikamente...egal was!
Aber ich hatte auch eine angina. Bin vorerst nicht zum arzt weil ich auch dachte das wird mit hausmitteln schon gehen.

Jedoch ging meine angina bis nahe der luftnot weil die lymphknoten stark angeschwollen sind. Schlucken war nicht mehr möglich und fast 40° fieber. Die symptome hatten sich von einer stunde auf die nächste so aus ausgedehnt.
Bin dann zum hausarzt und hab das antibiotikum genommen. Darauf ging es mir schnell besser.

Also bitte nicht zu lange herum experimentieren. Eine angina kann auch stark das herz beeinträchtigen.
Nur wie du festgestellt hast finde ich es auch nicht richtig wenn kein abstrich genommen wird zur sicherstellung.
Gute besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also soweit mir bekannt bekommen Erwachsene eher selten eine Seitenstrangangina und die meisten Erkältungskrankheiten werden von Viren ausgelöst und es kann zu einer Superinfektion mit Bakterien kommen, aber auch das passiert dann doch meist nicht.
Wenn Bakterien involviert sind, weißt du ja als angehender Arzt, dass sich sowas durch Eiter oder Beläge äußert. Normalerweise hätte dein Arzt auch nen Abstrich machen müssen aber naja. Wenn also keine Beläge sichtbar sind, ist der Einsatz schon fraglich.
Normalerweise heilt eine Seitenstrangangina auch mit Bettruhe nach ner Woche aus.
Aber da du auch über starke Ohrenschmerzen klagst, scheints ja doch schon stärker zu sein und ich denke dein Hausarzt wird schon jede Menge Erfahrung haben und wird es schon einschätzen können ob da ein Antibiotikum nötig ist.
Ich persönlich bin auch totaler Antibiotika Gegner. Ich bleib lieber 2 Wochen im Bett als 1 Penicillin Tablette zu nehmen.
Natürlich wenn mans nicht auskuriert, weißt du ja selber kann es Komplikationen geben.
Natürlich kann dich auch dein Arzt nicht zwingen, die Tabletten zu schlucken.
Aber ich denk mal der wird schon wissen warum er dir das verschrieben hat, ansonsten musst halt nochmal fragen wieso er so entschieden hat, weil es dich als angehenden Arzt auch interessiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus meiner persönlichen Erfahrungen rate ich dir zuerst die Blutprobe zu machen. Wenn du so lang diese Symptome hast, sollst du ab sofort zuerst dein Blutbild sehen. Man soll zuerst differenzieren, ob es Virus- oder Bakterie- Erreger ist. Ich denke, dass du(wie künftiger Arzt) mich verstanden hast. 

Und ich habe hier einege Meinungen glesen. Ich möchte dir etwas Wichtiges sagen. Antibiotika und andere Arzneimittel sind auf keinen Fall die Panazee. Alle Arzneien sollen nur in der richtigen Fällen eingenommen werden. Um s.g.richtige Arzneien verschreiben werden, sollen die Patienten aufmerksam untersuchen werden. So, zuerst soll vollstendige Untersuchung sein, dann nur eine Diagnose und eine Terapie. Ich wünsche dir gute Besserung!

LG,

 der Arzt aus der Ukraine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abstriche machen die wenigsten Ärzte noch.
Also ich kann und will dir nicht sagen ob du es nehmen sollst oder nicht. Das musst du entscheiden. Ich hab es nicht genommen und mit einfachen Hausmitteln versucht, weil ich generell nicht gern Antibiotika nehme. Und es war nach drei Tagen weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach die Medizinstudenten sind den Mediziner ein Gräuel.. Du hast sicher noch nicht gelernt, dass unbehandelte Anginas die Herzklappen schädigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definitiv nehmen! Ich hatte das selbe und habe mich geweigert Antibiotika zu nehmen bzw überhaupt zum Arzt zu gehen. Antibiotika hat bei mir immer sehr schlimmer Nebenwirkungen, aber die Retour dafür hat leider meine Familie bekommen die ich allesamt damit angesteckt habe, da es nun mal hoch ansteckend ist. Außerdem war es ebenfalls bei mir so schlimm, dass mir danach meine Mandeln entfernt werden mussten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CocoKiki2
20.06.2016, 21:48

schön, dass du zur vernunft gekommen bist.

0
Kommentar von Tomatensalat123
20.06.2016, 21:48

Danke für deinen Beitrag.

Bisher habe ich mich immer erfolgreich geweigert, deswegen weiß ich nicht wie es bei mir wirkt..

Gut, eine Familie die ich anstecken könnte habe ich nicht :D

Ach, bin mir noch sehr unsicher..

0
Kommentar von Infinityrevenge
20.06.2016, 21:58

CocoKiki2 das hat nichts mit Vernunft zu tun! Ich bitte dich meinen Beitrag noch einmal zu lesen. Ich bekomme erhebliche und schwerwiegende Nebenwirkungen von Antibiotika. Ich verweigere sie nicht, weil es mir Spaß macht. Familie, Freund gibt doch denke ich mal auch bei dir Menschen denen du das nicht antun möchtest :3 Hoffe das es dir was weiter hilft. Gute Besserung und gute Nacht.

1

ja  ich würde es nehemn ---diese art entzeundung wird meist von streptokokken begleitet --oder enstehen daraus ---es kann sich eine schlimme infektion ausbreiten ---bei starken schmerzen eventuell fierber und starken schluckbeschwerden ist schon ne ladung angebracht ---diese antwort entspricht nur meiner meinung ---und ist nicht als empfehlung gedacht 

gute besserung 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?