Bei Schwangerschaft ausgewogene Essgewohnheiten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Sei froh, dass sie überhaupt was essen kann, also soll sie das essen was sie mag. Sie wird schon das richtig für das Baby und sich zu sich nehmen. Also mal keine Panik und freue Dich auf die Zukunft als werdender Vater. Ich litt unter Hyperemesis gravidarum und konnte gar nichts bei mir behalten und meine Kinder leiden nicht unter einer Allergie.

ist mit Essen etwas wählerisch

Wenn es durch die Schwangerschaft kommt, sollte es sich bessern und ggf. ab und an mal mit dem FA oder der Hebamme besprochen werden. Ansonsten sollte es nicht ganz so schlimm sein, wenn nicht gerade nur ungesunde Sachen dabei sind.

Ich kann deine Frau gut verstehen, gerade in den ersten 20 Wochen meiner Schwangerschaft hatte ich bei den meisten Sachen eine Art Übelkeit bis hin zum Erbrechen, da hab ich mich auch sehr einseitig ernährt. Aber zum Glück betraf es bei mir va. Süßigkeiten, Fleisch und Wurst.

Hat es nichts mit der Schwangerschaft zu tun, sollte sie schon auf eine ausgewogene Kost achten!

Ach da mache dir mal keine Sorgen. ich hatte auch nicht wirklich Gelüste und Fressattacken in meiner Schwangerschaft und trotzdem ist alles gut. Sie soll essen was sie mag und vielleicht versuchst du sie einfach mit anderen Sachen zu überraschen.

Deine Frau soll mit ihrem Frauenarzt reden, was das beste für sie ist!

Einseitig sollte man sich ja sowieso nicht ernähren, das ist für niemanden gut. Mir wurde gesagt, keine Rohwurst (also keine Salami, rohen Schinken, Mett usw.) keine Rohmilchprodukte, keine Leberwurst, keine Leber. Möglichst viel Salat, Obst und Gemüse, und zwei bis dreimal die Woche Fisch.

Was möchtest Du wissen?